-

-

Mondfest – Frau Hitt am 19. 4. 2019

Segen, Schutz und Fülle

Die Sage von der Tiroler Frau Hitt erzählt von einer Riesenkönigin, die als Strafe für ihre Hartherzigkeit und Gotteslästerung versteinert wurde.
So sieht man sie heute immer noch als einer der Gipfel der Innsbrucker Nordkette.
Mit großem Eifer wurde hier in patriarchalem Interesse eine alte Muttergöttin schwer verunglimpft.

Wir werden uns bei diesem Mondfest mit den Hintergründen der Sagen, die sich um sie ranken, auseinander setzen und sie in ein neues Licht rücken.
Denn Frau Hitt als Berg- und Muttergöttin hatte ursprünglich nichts Böses an sich.
Sie war vielmehr das Gegenteil ihrer christianisierten geizigen Karikatur!
Als Göttin des Überflusses und der Fülle brachte sie die grünen Wälder, die fruchtbaren Fluren, die nährende Natur. Sie brachte Segen und gewährte Schutz in ihren Bergen.

In einem Ritual werden wir die Fülle feiern, die Gaben der Muttergöttin ehren und uns mit diesen gegenseitig segnen.

Bitte mitbringen:

  • Einen Stein, der an eine andere Frau weiterwandern wird.
  • Geschenke der Natur: Brot, Butter, Käse, Milch, Obst, Gemüse, Kräuter …
    Es muss nicht jede einzelne Teilnehmerin alles mitbringen! Bringe das mit, was dich am meisten freut. Wir werden gemeinsam genug haben.
  • In einem anschließenden gemütlichen Zusammensein werden wir all das, was wir im Ritual nicht verwenden, gemeinsam lustvoll verspeisen.

 

Zur Anmeldung 

Zeit:

Freitag, 19. April 2019 / 16:00 – ca. 19:30 Uhr

Ort:

1130 Wien, genaue Infos – nach der Anmeldung

Kostenbeitrag: € 18,- 

Achtung: Begrenzte Teilnehmerinnenzahl, Anmeldung bitte bis 15. April

Zur Anmeldung 

Die artedea-Mondfeste sind exclusiv für Frauen.

Bleibe auf dem neuesten Stand

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.asdad

You have Successfully Subscribed!

%d Bloggern gefällt das: