Mondfest Wilbeth am 17. 2.19

Zyklische Kraft und Neubeginn

 

Wilbeth ist die weiße, junge Kraft der Drei Bethen.
Sie spinnt den (Lebens-)Faden und dreht das Rad. Ganz besonders bringt sie im Februar das Jahresrad und damit die Natur wieder in Schwung. Sie ist das Licht, das die Dunkelheit und damit auch schwermütige Zustände vertreibt.
Sie symbolisiert die Aufbruchskraft, auch das Spontane, schnell Entschlossene. Ihre Energie ist daher hilfreich bei jedem Neuanfang. 
Das „Wil“ in ihrem Namen ist auch das niederdeutsche „waal“ für Vollmond. Vermutlich hatte das englische „wheel“ die ursprüngliche Bedeutung von „runde Mondscheibe“. Damit ist sie die passende Göttin für ein Vollmondfest. Und auch die Mondphasen zeigen ganz deutlich die regenerierend-zyklische Kraft, die stetig wieder alles von Neuem beginnen lässt.

Wir werden uns bei diesem Mondfest mit dieser zyklischen Kraft, für die Wilbeth mit ihrem Rad steht, beschäftigen.
Und mit der Wilbeth-Energie unser persönliches Jahresrad in Schwung bringen:

  • Wo erwartest, was erhoffst du in diesem Jahr?
  • Was hast du schon gesponnen? Welche Fäden hältst du in der Hand?
  • Und was soll an Wünschen, Visionen, Projekten noch gesponnen werden?
  • Was willst du verwirklichen?

Bitte mitbringen:

  • Wolle in den Farben weiß, rot, blau und schwarz
  • bunte Bänder
  • kleine Symbole oder Gegenstände, die sich auffädeln lassen, wie Steine, Perlen, Münzen
  • Schreibzeug
  • ein wenig zum Schmausen und/oder Trinken für ein anschließendes gemütliches Zusammensein

Zur Anmeldung

 

Zeit:

Sonntag, 17. Februar 2019 / 15:00 – ca. 18:30 Uhr

Ort:

1130 Wien, genaue Infos – nach der Anmeldung

Kostenbeitrag: € 18,- + € 2,- Materialkosten 

Achtung: Begrenzte Teilnehmerinnenzahl, Anmeldung bitte bis 14. Februar 2019

Zur Anmeldung

Die artedea-Mondfeste sind exclusiv für Frauen.

 

Bleibe auf dem neuesten Stand

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.asdad

You have Successfully Subscribed!

%d Bloggern gefällt das: