Hyndla – Nordische weise Riesin mit starken Zauberkräften

In der nordischen Mythologie ist Hyndla eine zauberkundige und sehr weise Riesin. Ihr wird vor allem in enormes Wissen über die Abstammung aller Menschen und aller Gottheiten zugeschrieben, daher gilt sie als alt und sehr weise. Die große weise Alte In der nordischen...

Mana Genita – Römische Geburts- und Todesgöttin

Mana Genita wird als Mutter bzw. Führerin der „Manes“, also der Totengeister angesehen. Sie ist die Gebieterin über Begräbnisse und sie entscheidet auch, ob Kinder tot oder lebend zur Welt kommen.Stetiger FlussMana Genita wird als Mutter bzw. Führerin der...

Larunda – Sabinische (altitalische) Erd- und Todesgöttin

Larunda wird auch Mater Larum (lateinisch „Mutter der Laren“) genannt. Die Laren (lat: „lares“ sind Schutzgottheiten, die ursprünglich als die Geister der Toten, die in der Erde vergraben waren, angesehen wurden. Später wurden sie zu jenen guten Geistern,...

Dea Dia – Sabinisch-römische Saat-, Flur- und Vegetationsgöttin

Dea Dia ist vermutlich auf eine sabinische Wachstums- und Fruchtbarkeitsgöttin zurückzuführen. Dea bedeutet einfach Göttin und ist daher mehr ein Titel als ein Name. Dia hingegen hat die gleiche Sprachwurzel wie Diana, deren Verbundenheit mit der Natur zentrales...

Creiddylad – Walisische Schutzgöttin und Maienkönigin

Ein entscheidender Hinweis auf ihre Funktion ist vermutlich im Beinamen der Creiddylad enthalten: die „Hervorbringerin des Wassers“. Das ist vordergründig natürlich nicht so erstaunlich ist, da sie als Maien-Königin wieder alles Wasser fließen lässt, das bis...
Baba Marta – Bulgarische Göttin des Monat März

Baba Marta – Bulgarische Göttin des Monat März

„Baba“ ist das bulgarische Wort für „Großmutter“ und „mart“ heißt auf deutsch „März“. Baba Marta ist die weibliche Figur, die in Bulgarien den März symbolisiert. Großmütterchen März „Baba“ ist das bulgarische Wort für „Großmutter“...