Awehai – Große Muttergöttin der IrokesInnen

In irokesischen Mythen ist Awehai ist gleichermaßen im Himmel und auf der Erde. Der Legende nach ist sie vom Himmel gefallen. Im Fallen fing sie jede Menge Pflanzensamen und auch Tiere vor allem Kröten und Otter auf und brachte diese so auf die Erde.

Die Samenstreuerin

In irokesischen Mythen ist Awehai ist gleichermaßen im Himmel und auf der Erde

Der Legende nach ist sie vom Himmel gefallen. Im Fallen fing sie jede Menge Pflanzensamen und auch Tiere vor allem Kröten und Otter auf und brachte diese so auf die Erde.

Sie landete auf dem Rücken einer Riesenschildkröte (die Schildkröte ist bei den UreinwohnerInnen Amerikas das Symbol für die Erde).

Awehai streute alle Samen aus, machte so die Erde fruchtbar und erfüllte sie so mit Schönheit. Sie ist somit Fruchtbarkeits-, Vegetations- und Erntegöttin. Anschließend gebar sie die Menschen — das Volk der IrokesInnen.

Awehai bewacht und beschützt seither das Familienleben und das Leben in Gemeinschaften.

Kommentar verfassen