Kasum-Naj-Ekva – Sibirische Ahn- und Vogelgöttin

Kasum Naj Ekva

Die große Ahngöttin des sibirischen Nomadenvolk der Mansen am Fluss Kasym ist Kasum-Naj-Ekva. Ihr Name bedeutet „Große Frau“ und es heißt, sie ist so mächtig, dass sie sechs Gegner im Kampf auf einen Streich töten kann. Die Birkhuhn-Göttin Die große Ahngöttin des sibirischen Nomadenvolk der Mansen am Fluss Kasym ist Kasum-Naj-Ekva. Ihr Name bedeutet „Große … Weiterlesen …

Cunina – Römische Schutzgöttin der Kinder in der Wiege

Cunina galt im antiken Rom als Schutzgöttin der Kinder in der Wiege. Schützerin der Wiegen Cunina galt im antiken Rom als Schutzgöttin der Kinder in der Wiege. Sie sorgte für deren guten Schlaf und wurde vor allem von den Müttern angerufen, mit der Bitte, ihre Babys vor dem plötzlichen Kindstod zu schützen. Ihr Name lässt … Weiterlesen …

Cuba – Römische Göttin für schlafende Kinder

Wenn die Kinder im alten Rom gut und ruhig schlafen sollten, dann riefen die Mütter die Göttin Cuba an, denn sie wachte im antiken Rom über die Kinder im Bett und sorgte für deren guten und gesunden Schlaf. Die Schlaf-Bringerin Wenn die Kinder im alten Rom gut und ruhig schlafen sollten, dann riefen die Mütter … Weiterlesen …

Levana – Römische Schutzgöttin der Neugeborenen

In der römischen Mythologie ist Levana die Schutzgöttin der Neugeborenen. Ihr Name leitet sich vom lateinischen Verb „levare“, (übersetzt: aufheben, erheben, aufnehmen, annehmen). Die Erhebende In der römischen Mythologie ist Levana die Schutzgöttin der Neugeborenen. Ihr Name leitet sich vom lateinischen Verb „levare“ (übersetzt: aufheben, erheben, aufnehmen, annehmen). Ihr Name ist dabei tatsächlich wortwörtlich zu … Weiterlesen …

Alemonia – Römische Göttin der ungeborenen Kinder

Im antiken Rom gab es eine Göttin, die dafür zuständig war, die ungeborene Kind im Bauch der Mütter zu nähren, damit sie voll entwickelt geboren werden konnten. Die Ernährerin Im antiken Rom gab es eine Göttin, die dafür zuständig war, die ungeborene Kinder im Bauch der Mütter zu nähren, damit sie voll entwickelt geboren werden … Weiterlesen …

Educa – Römische Göttin der Ernährung

Educa ist die römische Göttin, die kleinen Kinder beim Essen hilft. Sie war hauptsächlich für einen reibungslosen Übergang vom Stillen zur ersten festen Nahrung zuständig. Sie galt aber auch allgemein hilfreich bei der Fürsorge für eine gute Ernährung von Kindern. Die Erzieherin Educa ist die römische Göttin, die kleinen Kinder beim Essen hilft. Sie war … Weiterlesen …

Potina – Römische Göttin des Trinkens

Im Alten Rom war Potina eine Göttin der Kinder. Sie achtete vor allem darauf, dass sie gut und ausreichend trinken, nachdem sie abgestillt sind. Zu diesem Zeitpunkt übernimmt sie die Kinder von Rumina, der Göttin der Muttermilch. Die den Trank reicht Im Alten Rom war Potina eine Göttin der Kinder.  Sie achtete vor allem darauf, … Weiterlesen …

Shashthi – Hinduistische Muttergöttin

Die indisch-hindustische Göttin Shashthi beschützt vor allem die Kinder und Mütter bei der Geburt. Sie ist auch ganz allgemein eine Göttin der Fruchtbarkeit und der Fortpflanzung – von Pflanzen, Tieren und Menschen. Die Kinder-Beschützerin Die indisch-hindustische Göttin Shashthi beschützt vor allem die Kinder und Mütter bei der Geburt. Sie ist auch ganz allgemein eine Göttin … Weiterlesen …

Anjea – Australische Erd- und Fruchtbarkeitsgöttin

In der Mythologie der australischen UreinwohnerInnen ist Anjea eine Fruchtbarkeitsgöttin oder ein Geist. Zwischen ihren Inkarnationen kehren die Seelen zu ihr zurück. Die Kinder-Macherin In der Mythologie der australischen UreinwohnerInnen ist Anjea eine Fruchtbarkeitsgöttin oder ein Geist.  Zwischen ihren Inkarnationen kehren die Seelen zu ihr zurück. Sie holt diese an ihre Ruhestätten in den Sand. … Weiterlesen …

Pukkeenegak – Inuit-Göttin der Kinder, der Schwangerschaft und der Geburt

Pukkeenegak wacht über alle Haushaltsangelegenheiten und ganz speziell über die Herstellung von Kleidung, was für das Volk der Inuit aufgrund der Temperaturen und der Wetterlage besonders wichtig ist. Die göttliche Schneiderin Pukkeenegak wacht über alle Haushaltsangelegenheiten und ganz speziell über die Herstellung von Kleidung, was für das Volk der Inuit aufgrund der Temperaturen und der Wetterlage … Weiterlesen …

Jiu Nianguiang – Chinesisch-taoistische Schutzgöttinnen der Neugeborenen

Im taoistischen Glauben existieren die Jiu Nianguiang — neun Schutzgöttinnen, die vor allem für Neugeborene zuständig sind. Die Baby-Beschützerinnen Im taoistischen Glauben existieren die Jiu Nianguiang — neun Schutzgöttinnen, die vor allem für Neugeborene zuständig sind. Darunter ist u.a. eine Ammengöttin, eine Beschützerin des Augenlichts und eine Göttin, die die Kinder vor Pocken und Scharlach beschützt. auch: … Weiterlesen …