Branwen – Keltisch-walisische Göttin der Liebe und der Schönheit

Branwen ist die keltische bzw. walisische Göttin der Liebe und der Schönheit. Die alten WaliserInnen verehrten sie als Tochter des Meeres und als Göttin des Mondes und der Liebe. Die unterdrückte Hohe Matriarchin Branwen ist die keltische bzw. walisische Göttin der Liebe und der Schönheit. Die alten WaliserInnen verehrten sie als Tochter des Meeres und … Weiterlesen …

Kuutar – Finnisch-baltische Mondgöttin

Kuutar wörtlich „Jungfrau des Mondes“ oder einfach Kuu (finnisch: Mond) ist die Göttin des Mondes in der finnischen Mythologie.   Die mondstrahlende Schönheit Kuutar wörtlich „Jungfrau des Mondes“ oder einfach Kuu (finnisch: Mond) ist die Göttin des Mondes in der finnischen Mythologie. Als der Göttin Ilmatar das Ei eines Entenvogels vom Knie rutschte und zerbrach, … Weiterlesen …

Olapa – Mondgöttin der Massai

Olapa ist in der Mythologie des afrikanischen Volkes der Massai die Göttin des Mondes und zwar im Speziellen des Schwarzmondes. Ihr Wohnsitz, so heißt es, ist entweder am Gipfel des Mount Kenya oder einfach im Himmel. Das vernarbte Mondgesicht Olapa ist in der Mythologie des afrikanischen Volkes der Massai die Göttin des Mondes und zwar … Weiterlesen …

Chaxiraxi – Hauptgöttin der Guanchen auf Teneriffa

Chaxiraxi-xl

Chaxiraxi ist die Hauptgöttin der Guanchen, UreinwohnerInnen der Insel Teneriffa (Kanarische Inseln). Einerseits ist Chaxiraxi eine Göttin, die mit dem Mond und der Fruchtbarkeit zusammenhängt, andererseits ist sie mit der Sonne verbunden. Sie ist auch als Mutter der Sonne bekannt. Die das Firmament hält Chaxiraxi ist die Hauptgöttin der Guanchen, UreinwohnerInnen der Insel Teneriffa (Kanarische Inseln). Einerseits ist Chaxiraxi eine … Weiterlesen …

Blutige Luz – Alpenländische Rauhnachtsgöttin

Die Blutige Luz ist eine Form bzw. Weiterentwicklung der Heiligen Lucia, die sich wiederum von der römischen Göttin Lucina herleitet. Die Blutige Luz ist eine sehr eigenständige Gestalt geworden, die oftmals mit der Licht bringenden Gestalt der Lucia/Lucina gar nicht mehr in Verbindung gebracht wird. Die wilde rote Kraft In vielen Rauhnachtsbräuchen und Perchtenumzügen darf … Weiterlesen …

Yang’asha – Mond- und Schönheitsgöttin der chinesischen Miao

Der Mythos rund um die Göttin Yang’asha symbolisiert das Lobpreisen der Liebe sowie das Staunen über das Leben der Miao-Nationalität. 2017 wurde am Ufer des Yang’asha-Sees eine 88 Meter hohe Statue der Göttin fertiggestellt. Die silberne Göttin Beim indigenen Volk der Miao, das hauptsächlich in den bewaldeten Berggebieten Südchinas lebt, gilt Silber als heilig. Frauen … Weiterlesen …

Mensa – Etruskisch-römische Göttin der Zahlen und des Kalenders

Mensa - artedea Göttinnen

Bei den EtruskerInnen sowie im antiken Rom galten Zahlen, Kalender, Berechnungen, Aufzeichnungen und Tabellen aller Art als magisch und heilig. Personifiziert werden diese als die Göttin Mensa. Die Taktgeberin Bei den EtruskerInnen sowie im antiken Rom galten Zahlen, Kalender, Berechnungen, Aufzeichnungen und Tabellen aller Art als magisch und heilig. Personifiziert werden diese als die Göttin … Weiterlesen …

Nokomis – Nordamerikanische Erdgöttin

Die nordamerikanischen Stämme der Algonquin haben mit Nokomis eine gemeinsame Urgöttin. Das Wort Nokomis bedeutet einfach Großmutter. Sie ist die große Mutter, die ganz am Anfang schon da war, sie ist Beginn und Ende allen Lebens, der weibliche schöpferische Geist. Großmutter Erde Die nordamerikanischen Stämme der Algonquin haben mit Nokomis eine gemeinsame Urgöttin.  Das Wort … Weiterlesen …

Luna – Römische Mondgöttin

Luna - artedea Göttinnen

Die römische Mondgöttin Luna gibt in der italienischen Sprache immer noch dem Mond ihren Namen. Sie ist das Licht der Nacht und die Hüterin des Zaubers und der Magie. Bei Neumond zieht sie sich zurück, um sich zu erneuern. Frau Mondin Die römische Mondgöttin gibt in der italienischen Sprache immer noch dem Mond ihren Namen. … Weiterlesen …

Mari – Baskische Muttergöttin

Die alte baskische pre-patriarchale Mythologie kennt eine Große Göttin, die wegen ihrer hellen Erscheinung oft als Mondgöttin beschrieben wird. Doch sie ist viel mehr als das: Mari personifiziert die Erde und gebietet über die Sonne, den Mond, die Sterne, den Regen, Wetter und Wind sowie über alle Naturwesen. Sie gilt als Muttergöttin von allem Lebendigen. … Weiterlesen …

Mitra – Persische Mutter- und Naturgöttin

Mitra wird oft als persische Version der Mylitta, der babylonisch-phönizisch-sumerische Göttin des Mondes und der Fruchtbarkeit angesehen. Sie galt im alten persischen Reich als erste und höchste Mutter und ist damit auch vergleichbar der phönizischen Astarte oder der griechischen Aphrodite. Erste und höchste Mutter Mitra wird oft als persische Version der Mylitta, der babylonisch-phönizisch-sumerische Göttin … Weiterlesen …

Chia – Kolumbianische Mondgöttin

In der kolumbianischen Mythologie ist Chia die Mondgöttin, die vor allem in den Anden beim Volk der Muisca bekannt war. In deren Sprache bedeutet der Name der Göttin „die wie der Mond ist“.  Die wie der Mond ist In der kolumbianischen Mythologie ist Chia die Mondgöttin, die vor allem in den Anden beim Volk der … Weiterlesen …