-

-

Cunina galt im antiken Rom als Schutzgöttin der Kinder in der Wiege.

Schützerin der Wiegen

Cunina galt im antiken Rom als Schutzgöttin der Kinder in der Wiege. Sie sorgte für deren guten Schlaf und wurde vor allem von den Müttern angerufen, mit der Bitte, ihre Babys vor dem plötzlichen Kindstod zu schützen.
Ihr Name lässt sich vom lateinischen „cuna“ (Wiege) ableiten.

Wenn Kinder dem Säuglingsalter entwachsen sind und nicht mehr in der Wiege, sondern in ein Bett zum Schlaf gelegt wurden, übergab Cunina diese der Göttin Cuba, die größere Kindern dann im Schlaf beschützt und segnet.

Bleibe auf dem neuesten Stand

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.asdad

You have Successfully Subscribed!

%d Bloggern gefällt das: