Nantosuetta – Gallische Fruchtbarkeitsgöttin

Nantosuetta ist eine Göttin der Ergiebigkeit und Segensspenderin. Schutzgöttin von Haus, Hof, Herdfeuer und Familie. Sie beschützt aber nicht nur die Häuser der Lebenden sondern auch die Anderswelt, in der die AhnInnen wohnen.

Göttin der Ergiebigkeit 

Nantosuetta ist eine Göttin der Ergiebigkeit und Segensspenderin. Schutzgöttin von Haus, Hof, Herdfeuer und Familie. Sie beschützt aber nicht nur die Häuser der Lebenden sondern auch die Anderswelt, in der die AhnInnen wohnen.

Nantosuetta wird besonders im Elsass verehrt. Wie viele Fruchtbarkeitsgöttinnen kann sie erschaffen und zerstören. Daher ist sie auch gleichzeitig Unterwelts- und Todesgöttin. Sie ist die Rabengöttin, die mit ihrem Rabenvogel von einer Welt in die andere fliegen kann und in beiden Welten zuhause ist.

Göttin für inner- und außerhäusliche Belange

Nantosuetta beschützt nicht nur die Menschen und AhnInnen in ihren Wohnstätten, sie ist auch Göttin der Natur und Schutzgöttin der Pflanzen und Tiere. Genauso wie sie die Feuerstelle im Haus beschützt, gibt sie der Natur die notwendige Wärme, damit alles reifen kann. Damit hat sie auch den Aspekt einer Sonnengöttin.

Sie wird auch immer wieder (speziell auf Grabsteinen) mit einer Bienenwabe dargestellt, Bienen sind ihre ganz besonderen Schutztiere, die ihr dabei helfen, die Fruchtbarkeit der Natur zu gewährleisten. Diese Darstellung auf Grabsteinen besagt offenbar, dass die Menschen in der AhnInnenwelt wiedergeboren werden.

Darstellungen zeigen sie auch mit einem Füllhorn oder einer Schüssel voll Äpfel (dies als Hinweis auf ihren Fruchtbarkeitsaspekt), mit einem kleinen runden Haus auf der Handfläche (Schutzgöttin der Wohnstätten und Familien) bzw. mit einem Raben.

Von Wasser, Bier und Wissensdurst

Darüber hinaus ist Nantosuetta eine Wassergöttin, bzw. Göttin aller Flüssigkeiten, damit auch die Göttin der Braukunst und des Biers. Öfters wird sie auch dargestellt, indem sie Wasser aus einem Krug gießt und damit den Durst der Erde bzw. auch den Wissensdurst zu stillen.

Frauen, die ihr Wissen mehren wollen, werden daher von ihr unterstützt. Rituale zu Ehren Nantosuettas lehnen sich an diese Geste des Begießens der Erde an.

Frauen gehen einerseits in die Natur, um mit ihr in Verbindung zu treten, es sind aber die vielen kleinen Rituale im Haus, die sie ehren.

Nantosuetta unterstützt Frauen dabei, stark und unabhängig zu werden bzw. zu bleiben, ihren (Wohn-)Raum einnehmen zu können, in Fluss zu kommen, Gedanken fließen zu lassen und vor allem als Teil der Natur (Herzens-)Wärme zu erhalten und zu verströmen.

auch: Nantosuwelta, Nantosuelta, Nantosvelta, Nantosueltte, Nataseuelta

Kommentar verfassen