Erua – Babylonische Himmelskönigin

Erua hat von ihrem «Wohnort im Himmel» die Kontrolle über alle Geburten aller Wesen in ihrem Land und ist die Schutzgöttin der Schwangerschaft.

 Schutzgöttin der Schwangerschaft

Erua hat von ihrem „Wohnort im Himmel“ die Kontrolle über alle Geburten aller Wesen in ihrem Land und ist die Schutzgöttin der Schwangerschaft.

Sie beschützt Frauen und weibliche Tiere rund um die Geburt — in der Schwangerschaft, direkt bei der Geburt und danach. Sie hütet das weibliche Wissen, das über die Generationen von Müttern, Tanten, Großmüttern, weisen Frauen an die Jungen weitergegeben wird.

Speziell jene Geheimnisse, die die Frauen rund um Fruchtbarkeit, Schwangerschaft, Geburt und Kindererziehung haben — und alles was damit an heilenden, transformierenden und lustvollen Energien in Zusammenhang steht.

Als Schöpfungsgöttin steht sie nicht nur für die Geburt von „realen Kindern“ sondern hütet und begrüßt auch all das, was Frauen auch sonst in die Welt bringen und damit „gebären“.

Ihr Name stammt wahrscheinlich vom semitisch-akkadischen Wort „eru“, das „schwanger sein“ bedeutet.

Als uralte Muttergöttin ist sie vermutlich verwandt mit der griechischen Hera.

auch: Sheru’a (assyrisch)

Kommentar verfassen