Amberella verliebte die sich in den Prinz der Meere und lebte mit ihm unter den Wellen. So wurde sie zur Meeresgöttin.

Göttin mit Amber-Krone

Amberella verliebte die sich in den Prinz der Meere und lebte mit ihm unter den Wellen. So wurde sie zur Meeresgöttin.
In einer anderen Version des litauischen Mythos zog sie der Prinz der Meere zu sich herab, behandelte sie aber in seinem Palast aus Amber (Bernstein) am Meeresgrund gut. Dennoch war sie seine Gefangene.

Als sie einmal versuchte, zurück zu ihren Eltern zu fliehen, war der Prinz der Meere sehr erzürnt und schickte riesige Pferde aus Meeresschaum, die sich das Mädchen schnappten und wieder zu ihm zurückbrachten.

Die Eltern waren untröstlich – in beiden Fällen des Mythos.
Ab und zu zeigt sie sich ihnen mit einer Krone aus Amber auf ihrem Kopf und eine Amber-Halskette. Dieser wertvolle Schmuck ließ die Eltern erkennen, dass aus ihrer Tochter nun eine Königin der Meere, eine Göttin geworden ist.

Als Abschiedsgeschenk an ihre Familie warf sie Amber-Stücke an den Strand. Andere Auslegungen des Mythos besagen, dass Amber die Tränen der Amberella aus Sehnsucht und ihrer Liebe zu ihren Eltern sind.

Bleibe auf dem neuesten Stand

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.asdad

You have Successfully Subscribed!

%d Bloggern gefällt das: