In der litauischen Mythologie gibt es die Kornmutter oder den Korngeist. Diese Gestalt haust in Getreideäckern, vor allem in Roggenfeld. Als „Roggenweib“ ist Rugiu Boba die Schutzgöttin der Roggenfelder.

Das Roggenweib 

In der litauischen Mythologie gibt es die Kornmutter oder den Korngeist. Diese Gestalt haust in Getreideäckern, vor allem in Roggenfeld. Als „Roggenweib“ ist Rugiu Boba die Schutzgöttin der Roggenfelder.

Bei der Ernte ist sie in der letzten Getreidegarbe. Deshalb wird in der bäuerlichen Tradition Litauens der allerletzten Roggengarbe die Gestalt einer Frau gegeben. Diese heißt noch heute Roggenmuhme. Sie wird beim Erntedankfest umjubelt und dann bis zur nächsten Ernte im Haus aufbewahrt.

Kindern wird erzählt, dass in den Feldern die Rugiu Boba wohne und die Saat beschütze. Wenn Kinder in den Feldern herumlaufen und mutwillig das wachsende Brot zertrampeln, dann würde die Roggenmutter dafür sorgen, dass sie sich im Kornfeld verlaufen und nie wieder herausfinden.

auch: Rugiu bóba

Bleibe auf dem neuesten Stand

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.asdad

You have Successfully Subscribed!

%d Bloggern gefällt das: