-
>

Jedes Jahr, wenn die Überschwemmung des Nils einkehrte, wurde Anqet verehrt. Ihr Name bedeutet „die Umarmende“ und weist möglicherweise auf die Nilflut hin, die das Fruchtland „umarmt“.

Die Umarmende

Ursprünglich ist Anqet eine nubische Göttin, die auch in Ägypten verehrt wurde.

Als Göttin des ersten Katarakts (Nilquelle) bildet zusammen mit dem Nilgott Chnum und ihrer Schwester Satis die göttliche Triade von Elephantine. Nach anderen Überlieferungen sind Chnum und Satis das göttliche Elternpaar ihrer gemeinsamen Tochter Anqet. Anqet ist die Göttin der Nilschwemme.

Jedes Jahr, wenn die Überschwemmung des Nils einkehrte, wurde Anqet verehrt. Ihr Name bedeutet „die Umarmende“ und weist möglicherweise auf die Nilflut hin, die das Fruchtland „umarmt“.

Sie war auch dafür zuständig, dass die alljährlichen Hochwasser auch wieder abflossen. Anqet ist auch eine Göttin der Jagd, ihr heiliges Tier ist die Gazelle, ein Tier, das sich nahe dem Wasser aufhält und so leichtfüßig wie die Göttin selbst ist.

Daher wird wird Anqet selbst oft als Gazelle dargestellt. In anderen Darstellungen ist sie eine Frau mit einer Krone aus Straußenfedern oder Schilfgras und einem Papyruszepter bzw. dem Ankh-Symbol.

auch: Anuket, Anukis (griechisch)

Bleibe auf dem neuesten Stand

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.asdad

You have Successfully Subscribed!

%d Bloggern gefällt das: