Auchimalgen – Chilenische-araukanische Mondgöttin

Während ihr Mann, der Sonnengott den Tag bestrahlt, leuchtet sie in der Dunkelheit und gibt so Schutz und Sicherheit in der Nacht (und im übertragenen Sinn: in dunklen Phasen des Lebens).

Schutz und Segen

Auchimalgen ist eine Schutzgöttin, die Segen spendet. In der chilenischen Tradition kümmerte sich nur Auchimalgen um die Menschen, alle anderen Götter waren ihnen absolut Übel wollend. Sie wird angerufen, um böse Geister abzuwenden.

Sie bewahrt vor Unglück und Unheil. Während ihr Mann, der Sonnengott den Tag bestrahlt, leuchtet sie in der Dunkelheit und gibt so Schutz und Sicherheit in der Nacht (und im übertragenen Sinn: in dunklen Phasen des Lebens).

Auchimalgen zeigt sich vielfach in den kleinen Dingen des Lebens, wo etwas gut gelaufen ist. Frauen ehren sie, indem sie diese vielen Momente des kleinen Glücks wahrnehmen und dafür dankbar sind. Dann hilft und unterstützt sie auch, wenn Frauen sie rufen.

Sie wird als silberfarbene Göttin oft mit weißen Blumen dargestellt. Auchimalgen zu Ehren wird die Tür mit Blütenwasser besprengt, damit sie gerne in das Haus kommt.

Kommentar verfassen