>
-

Euphrosyne ist einer der drei Chariten (römisch: Grazien) – den Göttinnen der Anmut in der griechischen Mythologie.

 Die Freude bringende

Euphrosyne ist einer der drei Chariten (römisch: Grazien) – den Göttinnen der Anmut in der griechischen Mythologie. Wie ihre Schwestern Aglaia und Thalia ist sie die Tochter der Eurynome und des Zeus.

In einer anderen, von Hyginus Mythographus überlieferten Version erscheint Euphrosyne als eine Tochter der Nyx, der Göttin der Nacht und des Erebos.

Erstmals ist ihr Name bei Hesiod belegt, er ist auf das altgriechische Wort „euphrosynos“ (= Fröhlichkeit) zurückzuführen. Sie bringt Heiterkeit und ist immer dort, wo es etwas zu feiern gibt. Johann Wolfgang von Goethe hat ihr die Elegie „Euphrosyne“ gewidmet (entstanden 1797/98).

Nach ihr wurde ein Asteroid des äußeren Asteroiden-Hauptgürtels benannt, dieser ist mit einem Durchmesser von 256 km einer der größten Asteroiden.  

Bleibe auf dem neuesten Stand

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.asdad

You have Successfully Subscribed!

%d Bloggern gefällt das: