Feng-Po-Po – Chinesisch-taostische Göttin des Windes

Üblicherweise wird Feng-Po-Po als weise alte Göttin dargestellt, die am Rücken eines Tigers über die Wolken reitet. Literarisch wird sie „Madam Wind“ oder die „Hirtin der Winde“ genannt.

Hirtin der Winde 

Üblicherweise wird Feng-Po-Po als weise alte Göttin dargestellt, die am Rücken eines Tigers über die Wolken reitet. Literarisch wird sie „Madam Wind“ oder die „Hirtin der Winde“ genannt.

Ist es windstill, so glaubt man, dass sie alle Winde zusammengetrieben und einen Beutel gesteckt hat, den sie über ihrer Schulter trägt. Wo Wind gebraucht wird, dort lässt sie etwas davon aus ihrem Beutel.

Im Feng Shui, jener Lehre die sich „die Geister der Luft und des Wassers geneigt gemacht hat“, ist sie das Luft- und Windelement.

auch: Feng P’o-p’o

Kommentar verfassen