Gazar Eej Etugan – Sibirisch-schamanische bzw. mongolische Mutter Erde

Gazar Eej Etugan wird nicht visualisiert sondern ist als Erde einfach ein göttliches, hochverehrtes Wesen, die alle Wesen, die auf ihr sind wachsen lässt und nährt.

Die Erdmutter

Gazar Eej Etugan wird nicht visualisiert sondern ist als Erde einfach ein göttliches, hochverehrtes Wesen, die alle Wesen, die auf ihr sind wachsen lässt und nährt.

Schamanen und insbesondere weiblichen Schamaninnen werden als Verehrung der Erdmutter Namen gegeben, die Variationen ihres Namens sind, wie z.B. yadgan, utgan, udagan etc.

Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Vater Himmel (Tenger Etseg) hat sie eine Tochter namens Umai

auch nur: Etugan, Utgan, Itugen

Kommentar verfassen