Verbeia – Keltische Wasser-, Fluss- und Fruchtbarkeitsgöttin

Verbeia wird besonders am Fluss Wharfe in Yorkshire verehrt. Auf einem Altar beim Ort Ilkley wurde sie als Göttin mit einem sehr großen Kopf und einer gefalteten Robe dargestellt.

Göttin des Regengusses

Verbeia wird besonders am Fluss Wharfe in Yorkshire verehrt. Auf einem Altar beim Ort Ilkley wurde sie als Göttin mit einem sehr großen Kopf und einer gefalteten Robe dargestellt. Sie hält jeder Hand eine sich windende Schlange. Diese Schlangen bedeuten wahrscheinlich die sich windenden Wasserwege in dieser Region, die dem Land Fruchtbarkeit brachten.

Ihr Name Verbeia geht wahrscheinlich auf „wera-beja“ zurück, was im Keltischen soviel wie Regenguss bedeutet.
Verbeia wird auch öfter mit der keltischen Damona und der irischen Boann gleichgesetzt.

 

Kommentar verfassen