Barbmo-Akka – Göttin der Zugvögel der westlichen Samen (oder Lappen)

In der samischen Tradition geleitet die Göttin Barbmo-Akka die Zugvögel jeweils im Spätherbst und im Frühling auf ihren langen Weg nach Süden und zurück. Sie wird oft selbst als große geflügelte Göttin dargestellt.

 Reise- und Fluggöttin

Göttin Barbmo-Akka

In der samischen Tradition geleitet die Göttin Barbmo-Akka die Zugvögel jeweils im Spätherbst und im Frühling auf ihren langen Weg nach Süden und zurück.
Sie wird oft selbst als große geflügelte Göttin dargestellt, die das ganze Erdenrund überblicken kann und ihre Schützlinge unter ihren mächtigen Flügeln auf ihrer Reise beschützt.

Sie ist damit das stabile Element, das immer da ist und auf das auch bei bewegten Lebenssituationen Verlass ist. So wird sie im übertragenen Sinn auch von „menschlichen Zugvögel“, also Menschen auf großen Reisen oder Wanderschaft um Hilfe, Schutz und Stabilität gebeten.

Im Frühjahr an ihren Bestimmungsort angekommen werden die Vögel von Barbmo-Akka bei ihrem Nestbau und der Aufzucht der Jungen beschützt.

auch: Loddis-Edne

Kommentar verfassen