Stimula – Römische Göttin, die zu heftigem Tun antreibt

Stimula ist jene Göttin, die den Menschen eine Tat beginnen lässt. Sie gibt ihnen Antriebskraft.

Lustvolle Antriebskraft 

Stimula ist jene Göttin, die den Menschen eine Tat beginnen lässt. Sie gibt ihnen Antriebskraft.

Die Göttin, die Menschen dann eine Tat dann zügig und mit großer Entschlossenheit erledigen lässt, ist Strenia.

Wenn man sich also das Wohlwollen dieser beiden Göttinnen versichert, dann kann eigentlich bei Unternehmungen aller Art nicht mehr viel schief gehen.

Stimula weckt darüber hinaus auch die Leidenschaft der Frauen. Was sowohl die Lust an verschiedenen Tätigkeiten wie auch in erotischen Belangen betrifft.

Ovid erwähnt den Hain der Stimula in der Nähe der Tibermündung.
Im Bericht des Titus Livius über den Bacchanalienskandal erscheint der Hain der Stimula als Ort der nächtlichen Orgien.
Vermutlich geht die römische Stimula auf die griechisch-kleinasiatische Semele zurück.

auch: Simila

Kommentar verfassen