Uks-Akka – Samische (finnisch-lappländische) Geburtsgöttin

Uks-Akka wird als Göttin der Schwellen verehrt. Sie bewacht die Tür der Kåta (des Samischen Zeltes) und beschützt alle Eintretenden und natürlich die BewohnerInnen des Zeltes.

Alte Göttin der Schwelle

Uks-Akka ist die Tochter der Fruchtbarkeits- und Schöpfungsgöttin Madder-Akka. Mit ihren Schwestern Sar-Akka und Juks-Akka bildet sie eine Dreiheit von Schicksalsgöttinnen.

Uks-Akka wird als Göttin der Schwellen verehrt. Sie bewacht die Tür der Kåta (des Samischen Zeltes) und beschützt alle Eintretenden und natürlich die BewohnerInnen des Zeltes, während ihre Schwester Sar-Akka mehr für das Zeltinnere, den Herd bzw. Feuerstelle zuständig ist.

Die „alte Göttin der Schwelle“ bringt auch die Neugeborenen in das Licht des Tages und beschützt es während es durch den Grenzbereich vom Dunklen ins Helle geht.

Sie lebt natürlich auch unter dem Eingang der Geburtszelte, von dort segnet sie alle, die das dunkle Heim des Mutterleibs verlassen und in das Licht der Welt wechseln.

Uks-Akka beschützt die Säuglinge bis sie selbstständig ihre ersten Schritten tun können.

Kommentar verfassen