Als Mutter der Daphne wird oft die Göttin Gaia persönlich angesehen, doch das kann auch eine Umschreibung sein — vielleicht ist sie einfach eine „Tochter“ von „Mutter Erde“.

Seele des Lorbeers

Als Mutter der Daphne wird oft die Göttin Gaia persönlich angesehen, doch das kann auch eine Umschreibung sein — vielleicht ist sie einfach eine „Tochter“ von „Mutter Erde“. Auch über ihren Vater sind nähere Details bekannt: Er war der Flussgotte Peneios.

Damit ist sie keine „Sterbliche“. Ganz sicher ist Daphne eine Priesterin der Göttin Gaia. Als diese führte sie streng geheime Frauenrituale aus, in denen die Weiblichkeit in all ihrer Heiligkeit zelebriert wurde. Als Anhängerin der Göttin Artemis ist sie eine „jungfräuliche Jägerin“, die die freie Wahl hatte, sich ihre Liebhaber selbst auszusuchen bzw. ihnen auch gänzlich zu versagen.

Die Sache mit den Liebespfeilen und die Verwandlung in einen Baum

Jetzt kommt ein Streit zwischen zwei Göttern ins Spiel: Der Sonnengott Apollon verspottete den Liebesgott Eros als schlechten Schützen. Dieser rächte sich, indem er einen Liebespfeil mit einer goldenen Spitze auf ihn abschoss, was bewirkte, dass er sich unsterblich in Daphne verliebte.

Auf diese zielte er allerdings mit einem Pfeil mit einer bleiernen Spitze — was das genaue Gegenteil bewirkt. Eros hatte somit seine Rache, aber das Leben war ab diesem Moment für Apollon und für Daphne nie wieder wie vorher.

Sie wies all seine Annäherungsversuche brüsk zurück und er verfolgte sie liebestrunken durch die Wälder. Das Drama endete dann innerhalb der Grenzen der Stadt Antakya, in der Türkei, in der Region Harbiye.

Erschöpft von dieser Verfolgung Apollons bat sie ihren Vater Peneios, dass er ihre Gestalt, die Apollon so sehr reizte — wandeln möge. Gerade in dem Moment, als Apollon erstmals Daphne anfassen konnte, wirkte der Zauber ihres Vaters — sie war einen Lorbeerbaum verwandelt.

Zum Gedenken an Daphne trug Apollon einen Lorbeerkranz bzw. schmückte er seine Leier mit Lorbeer.. Damit wurde sie einer der Dryaden und zwar die Baumgöttin bzw. Baumnymphe des Lorbeers.

auch: Dafne

Bleibe auf dem neuesten Stand

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.asdad

You have Successfully Subscribed!

%d Bloggern gefällt das: