Epione – Lindernde Göttin der griechischen Mythologie

Epione ist vor allem als Mutter bedeutsamer Gottheiten rund um die Medizin bekannt. Als Mutter dieser Gottheiten, die sich um körperliches und seelisches Wohlbefinden der Menschen kümmern, ist ihre Zuständigkeit die Linderung,

Mutter aller Heilung 

Epione ist vor allem als Mutter bedeutsamer Gottheiten rund um die Medizin bekannt, die sie mit dem griechischen Gott-Arzt Asklepios (Aesculap) hat:

Ihre vier Töchter sind Hygieia (die Göttin der Gesundheit), Panakeia (die Allheilerin), Iaso (die Göttin der Genesung), Aegle (Glanz bzw. Schimmer).

Ihre vier Söhne sind Euamerion (glücklicher Tag), Machaon und Podalirius (die sich als große Ärzte und Heiler auf griechischer Seite in der Schlacht um Troja ihren Ruhm erworben haben) sowie Telesphoros (der zum Ziele Führende).

Als Mutter all dieser Gottheiten, die sich um körperliches und seelisches Wohlbefinden der Menschen kümmern, ist ihre Zuständigkeit die Linderung, was sehr plausibel erscheint.

Man erkannte offenbar im antiken Griechenland, dass die Mutter aller Heilung (sozusagen der erste Schritt) die Linderung der Schmerzen ist.

Kommentar verfassen