Panakeia – Griechische Göttin der Medizin und Zauberei

Mit ihren beiden Fähigkeiten der Medizin wie der Zauberei gilt Panakeia als „Allheilerin“.

Die Allheilerin 

Mit ihren beiden Fähigkeiten der Medizin wie der Zauberei gilt Panakeia als „Allheilerin„. Sie wirkt Hand in Hand mit ihrer Schwester Hygieia, die vor allem für die Gesundheitsvorsorge zuständig ist. 

Hygieia und Panakeia wurden auch die beiden Brüste der Rheia Coronis genannt, die heilkräftige Milch spenden.
Damit haben die beiden göttlichen Schwestern auch einen nährenden Aspekt. Ihre Eltern sind Epione (Lindernde Göttin) und der griechischen Gott-Arzt Asklepios (Aesculap).

Weitere Kinder dieses Elternpaares sind Iaso (die Göttin der Genesung), Aegle (Glanz bzw. Schimmer), sowie die Söhne Euamerion (glücklicher Tag), Machaon und Podalirius (die sich als große Ärzte und Heiler auf griechischer Seite in der Schlacht um Troja ihren Ruhm erworben haben) sowie Telesphoros (der zum Ziele Führende).

auch: Panakea

Kommentar verfassen