Amba – Indisch-hinduistische Mutter- und Erdgöttin

Die große Mutter Amba ist in den indischen Mythen die große Göttin des reinen Seins, der reinen Weisheit sowie der reinen Glückseligkeit. Sie ist eine durch und durch mütterliche Gestalt.

Die liebevolle Mutter Natur

Die große Mutter Amba ist in den indischen Mythen die große Göttin des reinen Seins, der reinen Weisheit sowie der reinen Glückseligkeit.
Sie ist eine durch und durch mütterliche Gestalt. Sie ist die transformierende Kraft hinter der stetigen Kraft, die vor allem von den männlichen Gottheiten aufrecht erhalten wird. Damit ist sie auch eine Erdgöttin, denn die Erde befindet sich in einem ständigen Transformationsprozess.

Amba ist die reine Liebe und damit für alle Menschen auf leichte Art und Weise erreichbar.
Wie eine Mutter gibt sie Leben und beschützt und verteidigt dieses auch auf heftige Art und Weise.
Als mütterliche Kraft ist sie auch zuständig für das „Prakruti“, das ist – z.B. in der Ayurvedischen Philosophie – die einzigartige Kombination von physischen und psychologischen Merkmalen. Prakruti wird bereits bei bei der Empfängnis begründet und Amba wacht darüber.
Die Kraft von Amba stärkt das Bewusstsein sowie den Glauben in die reine Liebe, die keine Hindernisse kennt.

Die Herbstgöttin

Als Ambika wird sie als Göttin der gesamten Natur verehrt. Ganz besonders steht sie für den Herbst und die Erntezeit, in der sich die Göttin verschenkt.
Als Herbstgöttin ist sie aber auch die zerstörende Kraft, die alles vermodern lässt, damit der Humus für das nächste Frühjahr geschaffen werden kann.
Gefeiert wird Amba alljährlich beim Fest Durga Puja, das nach dem hinduistischen Mondkalender Ende September oder im Oktober stattfindet. Hier repräsentiert sie die Kraft der Erde.

Amba wird als Erdgöttin auch immer angerufen, bevor Brunnen gegraben werden, damit sie aus ihren Tiefen Wasser schenken möge.

Reitet auf Tiger und sitzt auf der Stirn

Amba wird oft auch als Form der Göttinnen Parvati oder Durga angesehen.
Es heißt auch, Amba sei einer der neun Namen der Durga, diese wird vor allem in Westindien so genannt.
Wie Durga sieht man auch Amba auf Darstellungen, wie sie auf einem Tiger reitet. Und auch Amba kann wie Durga kann Dämonen zerstören. Im menschlichen Körper ist ihr Bereich die Stirn, dort, wo der Zorn sitzt.

Der bekannteste Tempel der Göttin Amba befindet sich im Bundesstaat Gujarat, es heißt, dieser wäre das Herz der Göttin Savitri, der Mutter der Zivilisation.

Das deutsche Wort Amme geht in seiner Wurzel auf das Sanskrit-Wort Amba zurück.

auch: Ambamata, Amba Mata, Ambika, Ambalika, Ambaji, Mahabharata, Mata Ambika, Ma Ambaji, Amba Bhavani, Arasuri 

 

Kommentar verfassen