Sudice – Slawisch-osteuropäische Schicksalsgöttinnen

Sudice kann als einzelne oder als mehrere Göttinnen (meist in dreifacher Form) erscheinen. Es geht hier um die osteuropäische Version von Schicksalsgöttinnen. Die Schicksalsschwestern Sudice kann als einzelne oder als mehrere Göttinnen (meist in dreifacher Form) erscheinen. Es geht hier um die osteuropäische Version von Schicksalsgöttinnen. Jedes Land scheint für sie eigene Namen zu haben: … Weiterlesen …

Sreca – Kroatische bzw. serbische Schicksals- und Glücksgöttin

Die kroatischen bzw. serbischen Göttinnen Sreca und ihre Schwester Nesreca sind wahrscheinlich sehr ähnliche Göttinnen wie die russischen Dolya und Nedolya. Spinnt den goldenen Faden Die kroatischen bzw. serbischen Göttinnen Sreca und ihre Schwester Nesreca sind wahrscheinlich sehr ähnliche Göttinnen wie die russischen Dolya und Nedolya. Als Göttin des Schicksals und des Spinnens ist Sreca … Weiterlesen …

Seschat – Ägyptische Göttin der Schreibkunst, des Bauwesens und des Schicksals

Im antiken Ägypten war Seschat die Göttin der Schreib- und Rechenkunst, der Baukunst, des Archivierens und vieler anderer Tätigkeiten und genoss als diese allgemeine Verehrung. Die zuerst geschrieben hat Im antiken Ägypten war Seschat die Göttin der Schreib- und Rechenkunst, der Baukunst, des Archivierens und vieler anderer Tätigkeiten und genoss als diese allgemeine Verehrung. Sie … Weiterlesen …

Gefjon – Germanisch-dänische Glücks- und Muttergöttin

Gefjon ist eine nordische Göttin des Glücks und der Familie, der Fruchtbarkeit, des Ackerbaus und ganz allgemein eine Segensspenderin. Sie ist die Urmutter Dänemarks, aus der das königliche dänische Geschlecht hervorging. Die pflügende Glückbringende Gefjon ist eine nordische Göttin des Glücks und der Familie, der Fruchtbarkeit, des Ackerbaus und ganz allgemein eine Segensspenderin. Sie ist die … Weiterlesen …

Mes-Chenet – Altägyptische Geburtsgöttin, die auch beim Totengericht anwesend ist

Mes-Chenet ist vor allem Schutzgöttin der Geburt und der Neugeborenen bekannt. Als Geburtsgöttin überwacht sie nicht nur die Geburt eines Kindes, sondern bestimmt auch über dessen Schicksal. Die Ziegelgöttin Mes-Chenet ist vor allem Schutzgöttin der Geburt und der Neugeborenen bekannt.  Als Geburtsgöttin überwacht sie nicht nur die Geburt eines Kindes, sondern bestimmt auch über dessen … Weiterlesen …

Antevorta – Römische Zukunftsgöttin

Antevorta ist die römische Göttin der Zukunft bzw. das personifizierte „Vorauswissen der Zukunft“. Das Vorauswissen Antevorta ist die römische Göttin der Zukunft bzw. das personifizierte „Vorauswissen der Zukunft“. Sie und ihre Schwester Postvorta sind Begleiterinnen bzw. Schwestern oder Töchter der weissagenden und magischen Göttin Carmenta, zuweilen auch als Personifikationen zweier Eigenschaften derselben aufgefasst. Gemeinsam wurden sie … Weiterlesen …

Cel – Etruskische Erdgöttin

Die mythologische Vorgängerin der römischen Göttinnen Tellus Mater und Ceres ist die etruskische Erdgöttin Cel. Sie ist die, die das Getreide hoch wachsen lässt. Die „gigantische“ Mutter Die mythologische Vorgängerin der römischen Göttinnen Tellus Mater und Ceres ist die etruskische Erdgöttin Cel. Sie ist die, die das Getreide hoch wachsen lässt. Im etruskischen Kalender ist … Weiterlesen …

Disen – Nordische Fruchtbarkeits- und Schicksalsgöttinnen

Die Disen kommen meist in der Mehrzahl vor und sind Schicksalsgöttinnen, die über Leben und Tod sowie über Rätsel und Fragen, Geheimnisse und Verborgenes gebieten. Zu ihnen gehören die Walküren und Nornen. Die Walküren werden auch als „Odins Disen“ geschildert. Bewahrerinnen der Geheimnisse Die Disen kommen meist in der Mehrzahl vor und sind Schicksalsgöttinnen, die … Weiterlesen …

Itzpapalotl – Aztekische Schmetterlingsgöttin

In der aztekischen Mythologie ist Itzpapalotl der „Obsidianschmetterling“ – ein Mischwesen aus Frau und Schmetterling. Dämonischer Obsidianschmetterling In der aztekischen Mythologie ist Itzpapalotl der „Obsidianschmetterling“ – ein Mischwesen aus Frau und Schmetterling. Da aus Obsidian Messer hergestellt werden ist sie die Gebieterin über Messer. Die Göttin ist geflügelt, ihre Flügel sind mit Messerspitzen aus Obsidian … Weiterlesen …

Noreia – Schutz- und Schicksalsgöttin der keltischen NorikerInnen, frühkeltische Lebensgöttin, die auch als „Urgöttin“ Österreichs gilt

Überliefert ist, dass eine hohe keltische Göttin den Namen Noreia getragen hat. Es handelt sich dabei offensichtlich um die „Landesmutter“ Noricums, einem keltischen Königreich unter der Führung des Stammes der NorikerInnen.  Allmutter der Natur Um 500 v.u.Z. schrieb der griechischer Historiograph Hekataios vom „keltischen Land“ und einer Stadt „Nyrax“– das lässt vermuten, dass sich dieser … Weiterlesen …

Fatima – Arabische Mond- und Schöpfungsgöttin

Als große Mutter des arabischen Raums existiert Fatima von Beginn der Welt an und heute ist sie im Volksglauben noch immer als die „Große Göttin“ mit allen Kräften und Eigenschaften verankert. Die universell Beschützende Als große Mutter des arabischen Raums existiert Fatima von Beginn der Welt an und heute ist sie im Volksglauben noch immer … Weiterlesen …

Pereplut – Slawische Göttin des Trinkens

Als Glücksgöttin und bestimmt Pereplut über das wechselhafte Schicksal.  Wechselhaftes Schicksal Pereplut wird geehrt, indem man mit einem Trinkhorn auf sie anstößt. Sie ist auch eine Glücksgöttin und bestimmt über das wechselhafte Schicksal, das manchmal Glück bringt und manchmal auch nicht.