Segetia – Römische Göttin der aufgegangenen Saat

Die Göttin Segetia wachte im römischen Reich über die aufgegangene Saat. Schützerin der sichtbaren Saat Die Göttin Segetia wachte im römischen Reich über die aufgegangene Saat. Sie gehört zu der Triade von Getreidegöttinnen, die für das gute Gedeihen von Getreide zuständig waren: Semonia ist dabei die Göttin der Aussaat, Seia beschützt anschließend das gesäte und in der Erde keimende Getreide … Weiterlesen …

Semonia – Römische Göttin des Samens und der Aussaat

Semonia - artedea Göttinnen

Semonia ist die römische Göttin des Samens und der Aussaat. Ihr Name ist mit dem lateinischen Wort „semen“ (Same) verbunden sowie mit dem Verb „sero“ (säen). Die segensreiche Säerin Semonia ist die römische Göttin des Samens und der Aussaat. Ihr Name ist mit dem lateinischen Wort „semen“ (Same) verbunden sowie mit dem Verb „sero“ (säen). Sie gehört zu der Triade von Getreidegöttinnen, die für das gute Gedeihen … Weiterlesen …

Erinnyen – Griechische Rache- und Schutzgöttinnen

Die Erinnyen galten im griechischen Altertum sowohl als Rache- als auch Schutzgöttinnen der sittlichen Ordnung. Die verwandelten Zürnenden Die Erinnyen galten im griechischen Altertum sowohl als Rache- als auch Schutzgöttinnen der sittlichen Ordnung. Ursprünglich waren sie, die auch die „Zürnenden“ genannt werden, vielleicht Gewittergöttinnen. Bekannt sind sie vor allem, weil sie die Personifizierungen des Vergeltungsgedankens … Weiterlesen …

Tu-Njami – Sibirische Feuergöttin

Tu-Njami ist die Mutter des Feuers in Sibirien und wird vor allem von Volk der Nenzen verehrt. Sie gilt als die Beschützerin des Hauses, wird für die Abwehr von Krankheiten bzw. für Heilung angerufen und ist auch Geburtshelferin. Das schützende und reinigende Feuer Tu-Njami ist die Mutter des Feuers in Sibirien und wird vor allem … Weiterlesen …

Kasum-Naj-Ekva – Sibirische Ahn- und Vogelgöttin

Kasum Naj Ekva

Die große Ahngöttin des sibirischen Nomadenvolk der Mansen am Fluss Kasym ist Kasum-Naj-Ekva. Ihr Name bedeutet „Große Frau“ und es heißt, sie ist so mächtig, dass sie sechs Gegner im Kampf auf einen Streich töten kann. Die Birkhuhn-Göttin Die große Ahngöttin des sibirischen Nomadenvolk der Mansen am Fluss Kasym ist Kasum-Naj-Ekva. Ihr Name bedeutet „Große … Weiterlesen …

Unut – Ägyptische Hasen-, Fruchtbarkeits- und Schutzgöttin

Unut - artedea Göttinnen

Unut, auch Wenut genannt, war die Schutzgottheit des so genannten „Hasengaus“ – des 15. oberägyptischen Gaus, mit der Hauptstadt Wenu/Chemenu (griech.: Hermopolis). Ihr Name bedeutet „Häsin“, „die Schnelle“ oder „Die Eilende“. Ihr heiliges Tier war der Wüstenhase. Die schnelle und fruchtbare Häsin Unut, auch Wenut genannt, war die Schutzgottheit des so genannten „Hasengaus“ – des … Weiterlesen …

Musen – griechische Schutzgöttinnen der Künste

Die Musen sind in der griechischen Mythologie die Schutzgöttinnen der Künste und auch der Wissenschaft. Sie werden oft als Quellnymphen dargestellt und sind die neun Töchter der Göttin Mnemosine des Zeus.  Die Quellen jeglicher Inspiration Die Musen sind in der griechischen Mythologie die Schutzgöttinnen der Künste und auch der Wissenschaft. Sie werden oft als Quellnymphen … Weiterlesen …

Mafdet – Ägyptische Schutzgöttin und Unterweltsführerin

Die altägyptische Göttin Mafdet erscheint in Geparden-, Leoparden- oder Panthergestalt und führt als Unterweltsführerin die Seelen durch die Verwirrungen des Totenreichs, aber auch in das Reich der Magie. Die beschützende Schlangenfeindin Die altägyptische Göttin Mafdet erscheint in Geparden-, Leoparden- oder Panthergestalt und führt als Unterweltsführerin die Seelen durch die Verwirrungen des Totenreichs, aber auch in … Weiterlesen …

Fylgia – Nordisches Schutz- und Seelenwesen

In der nordischen Mythologie ist eine Fylgia ein Schutz- und Seelenwesen bzw. eine spirituelle Begleiterin in Frauen- oder Tiergestalt. Die Lebensbegleiterin In der nordischen Mythologie ist eine Fylgia ein Schutz- und Seelenwesen bzw. eine spirituelle Begleiterin in Frauen- oder Tiergestalt. Ihr Name leitet sich vom nordischen Zeitwort für „folgen“ ab. Jeder Mensch hat so eine … Weiterlesen …

Beset – Sudanesisch-ägyptische Schutzgöttin

Beset stammt ursprünglich aus dem Sudan und wurde ab der 12. Dynastie auch im antiken Ägypten verehrt. Sie wird meist im Zusammenhang mit dem Zwergen-Gott Bes genannt, meist als seine Gefährtin oder als dessen Frau. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass Beset die ältere Göttin ist und Bes (möglicherweise als ihr Sohn) erst später dazukam. Die lustvolle, schützende, … Weiterlesen …

Cunina – Römische Schutzgöttin der Kinder in der Wiege

Cunina galt im antiken Rom als Schutzgöttin der Kinder in der Wiege. Schützerin der Wiegen Cunina galt im antiken Rom als Schutzgöttin der Kinder in der Wiege. Sie sorgte für deren guten Schlaf und wurde vor allem von den Müttern angerufen, mit der Bitte, ihre Babys vor dem plötzlichen Kindstod zu schützen. Ihr Name lässt … Weiterlesen …

Chelamma – Hinduistische Skorpiongöttin

Chelamma ist eine hinduistische Göttin der Region Südkarnataka in Indien. Sie ist eine Skorpiongöttin und wird zusammen mit der tantrischen Göttin Kolaramma in Kolar, einer Stadt im südindischen Bundesstaat Karnataka, verehrt. Schützt vor Skorpionbissen Chelamma ist eine hinduistische Göttin der Region Südkarnataka in Indien. Sie ist eine Skorpiongöttin und wird zusammen mit der tantrischen Göttin … Weiterlesen …