Mou-Njami – Sibirische Erdgöttin

Bei den Völkern Sibiriens, die eine uralische Sprache sprechen, heißt die Mutter Erde Mou-Njami. Sie ist eine Frau mit grünem „Fell“. Das heißt, sie hat einen riesigen grünen Rücken und das Gras ist ihr Fell. Die Augenschöpferin Bei den Völkern Sibiriens, die eine...

Kasum-Naj-Ekva – Sibirische Ahn- und Vogelgöttin

Die große Ahngöttin des sibirischen Nomadenvolk der Mansen am Fluss Kasym ist Kasum-Naj-Ekva. Ihr Name bedeutet „Große Frau“ und es heißt, sie ist so mächtig, dass sie sechs Gegner im Kampf auf einen Streich töten kann. Die Birkhuhn-Göttin Die große Ahngöttin des...

Erce – Angelsächsische und slawische Erdmutter

Erce, die Erdmutter ist nicht nur im angelsächsischen, sondern auch im slawischen Raum bekannt. Sie ist eine dreifache Göttin – jung im Frühling, eine werdende Mutter im Sommer und eine Alte, wenn der Winter kommt. Die wilde, ungezähmte Erdkraft Erce, die...

Vatica – Etruskische Todes- und Friedhofsgöttin

Vatica ist der archaische etruskische Name einer Göttin, die mit Tod und der Unterwelt in Verbindung gebracht wird. Sie ist wahrscheinlich eine spezielle Form der etruskischen Todes- und Unterweltsgöttin Vanth. Hüterin der Toten Vatica ist der archaische etruskische...

Vanth – Etruskische Göttin des Todes und der Unterwelt

Vanth ist die etruskische Göttin des Todes und der Unterwelt. Sie soll dann erschienen sein, wenn bei einem Menschen der Tod naht, und sie führt auch die frisch Verstorbenen in die Unterwelt. Sie ist damit so etwas wie ein Psychopompos, dieses altgriechische Wort...

Medeine – Litauische Wald-, Hasen- und Wolfsgöttin

Medeine, abgeleitet von Medis (Baum) und Medė (Wald) ist eine der Hauptgottheiten der litauischen Mythologie. Sie ist die Gebieterin des Waldes, der Bäume und der Tiere, ähnlich der lettischen Meža māte. Die Waldschützerin Medeine, abgeleitet von Medis (Baum) und Medė...

Hreda – Angelsächsisch-nordische Frühlingsgöttin

Hredmonath war der heidnische angelsächsische Name für den Monat März. Dies wissen wir aus dem „De Temporum Ratione“, einer Schrift, die der angelsächsische Benediktinermönch, Theologe und Geschichtsschreiber Beda Venerabilis im Jahr 725 in lateinischer Sprache...

Unut – Ägyptische Hasen-, Fruchtbarkeits- und Schutzgöttin

Unut, auch Wenut genannt, war die Schutzgottheit des so genannten „Hasengaus“ – des 15. oberägyptischen Gaus, mit der Hauptstadt Wenu/Chemenu (griech.: Hermopolis). Ihr Name bedeutet „Häsin“, „die Schnelle“ oder „Die Eilende“. Ihr heiliges Tier war der...