Arikina – Urgöttin der Karachi

Eines Tages legte sie angeblich sieben Eier. ​Aus sechs von ihnen kamen Gottheiten hervor. Das siebte Ei zerbrach und es traten tausende böse Geister heraus.Göttin der 7 EierDas Volk der Karachi, die in Assam, nördlich des Brahmaputra, in Nordostindien, beheimatet...

Dione – Griechische, vorhellenistische Meeresgöttin

Dione war eine sehr mächtige Göttin und war neben ihrer Funktion als Meeresgöttin auch eine Göttin der Erde und der Natur, der Inspiration und der Sexualität. Die mächtige Prophetin Als Tochter der Titanin Thethys und des Meeresgottes Okeanos, ist Dione eine Ozeanide...

Anu – Keltisch-irische Allmutter, Erd- und Fruchtbarkeitsgöttin

Irland wird in der Dichtung häufig auch als „Land der Anann“ (íath nAnann) bezeichnet, was darauf schließen lässt, dass Anu eine Erdgöttin ist bzw. als Land selbst angesehen und verehrt wurde. Wahrgenommen wir Anu als eine Göttin des Wohlstandes, der Fruchtbarkeit,...
Antheia – Kretische Göttin der aufkeimenden Vegetation

Antheia – Kretische Göttin der aufkeimenden Vegetation

Mit ausgebreiteten Armen schreitet Antheia über das Land und erweckt alles zu neuem Leben. In großen Wellen breitet sich von ihr die Kraft der Lust und des Lichts aus – so unwiderstehlich, dass es schwer ist, sich davon nicht mitreißen zu lassen. Erblühende...

Satis – Altägyptische Göttin über die Stromschnellen

Dargestellt wird Satis auf Bildern in menschlicher Gestalt mit der oberägyptischen weißen Krone auf dem Haupt, an der zu beiden Seiten Antilopen-Hörner angebracht sind. Spenderin des kühlen WassersSatis wurde seit dem frühen Alten Reich auf der Nil-Insel Elephantine...

Anqet – Ägyptische Nil- und Wassergöttin

Jedes Jahr, wenn die Überschwemmung des Nils einkehrte, wurde Anqet verehrt. Ihr Name bedeutet „die Umarmende“ und weist möglicherweise auf die Nilflut hin, die das Fruchtland „umarmt“. Die Umarmende Ursprünglich ist Anqet eine nubische Göttin, die auch in...