artedea – altes Wissen – neue Frauenkraft

Umai, -artedea Göttinnen

Göttinnen – dieser Ausdruck weiblicher Urkraft und Weisheit – erzählen uns seit Jahrtausenden ihre Geschichten. Und sie tun es immer noch!
Wenn wir genau hinhören, dann können wir sie auch wahrnehmen.

Göttinnen waren über Jahrtausende wesentlicher Bestandteil im Leben der Menschen. Sie erzählen von den vielfältigsten Lebensbereichen und es gibt praktisch nichts, wofür es nicht irgendwo eine Göttin gibt.
Eine kleine Auswahl findest du gleich weiter unten.

Die Göttinnen-Mythen stehen stellvertretend für die unzähligen Geschichten der Frauen in allen Epochen rund um den Erdkreis. Jetzt werden sie wieder neu ins Bewusstsein gerufen.

Lass dich von den Göttinnen und ihren Mythen inspirieren! Ich wünsche viel Freude beim Stöbern auf artedea.net!
Andrea Dechant

Wir konnten leider keine Beiträge finden. Bitte versuche es nochmal.

Prende – Altillyrische und albanische Liebes- und Schönheitsgöttin

Nana Buruku – Afro-brasilianische Großmutter der Zeit

Maria – Christliche Himmelsmutter, allumfassende Muttergöttin

Damona – Keltisch-gallische Göttin des Lebens, der Fruchtbarkeit und der Heilkunst

Mokosch – Slawische Göttin, die Leben gibt und nimmt

Aeval – Irische Feengöttin und Göttin der Sexualität

Aspelenie – Göttin des Heimes und des Herdes in Litauen

Julunggul – Australische Schlangen- und Wassergöttin

Amaterasu – Japanisch-shintoistische Sonnengöttin und Gebieterin über den Himmel

Furrina – Römische Süßwasser- und Quellgöttin

Branwen – Keltisch-walisische Göttin der Liebe und der Schönheit

Tefnut – Ägyptische Göttin der Feuchtigkeit, des Wassers, des Morgentaus

Heq – Stammesmutter des vordynastischen Ägyptens

Päivätär – Finnische Göttin der Sonne, des Tages und des Sommers

Schwarze Annis – Keltisch-irisch-schottische dunkle Mutter- und Todesgöttin

Mater Matuta – Etruskisch-römische Göttin des Morgens, des Lichts, der Geburt und des Wachstums

Sala – Mesopotamische Vegetations-, Ernte- und Regengöttin

Ninhursanga – Muttergöttin und eine der sieben großen Gottheiten im sumerisch-assyrisch-babylonisch-mesopotanischen Raum

Io – Griechische Kuh-Göttin

Hesat – Ägyptische Kuh- und Milchgöttin

Māra – Lettische Landes- und Muttergöttin

Feronia – Römische Erdgöttin, vor allem Göttin der Fruchtbarkeit, des Frühlings, der Wälder und der Felder

Beset – Sudanesisch-ägyptische Schutzgöttin

Nornen – Germanisch-nordische Schicksalsgöttinnen und Geburtshelferinnen

Hina – Hawaiianisch-polynesische Göttin der Dunkelheit und des Mondes

Nut – Göttin des Nachthimmels in der ägyptischen Mythologie

Lauku Māte – Lettische Göttin der Landwirtschaft und der Fruchtbarkeit

Mami Wata – Afrikanische Wassergöttin

Tanit – Höchste Göttin Karthagos, Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit und Gebieterin des Mondes

Lilith – Sumerisch-babylonische Königin des Himmels, erste Frau in der jüdischen Mythologie

Sjoefna – Nordische Liebes- und Ehegöttin

Selket – Ägyptische Skorpiongöttin, die „die Lungen atmen lässt"

Asteria – Griechische Göttin der Sterne und der nächtlichen Orakel

Sopdet – Ägyptische Göttin der Nilflut, der Überschwemmung, der Fruchtbarkeit, der Wiedergeburt und des Ursprungs der Welt

Chomo Miyo Langsangma – Buddhistische Göttin des langen Lebens und der Güte

Sekhmet – Ägyptische Löwengöttin bzw. löwenkopfige Sonnengöttin

Sophia – Alttestamentarische Göttin der Weisheit

Ama no Uzume – Japanisch-shintoistische Fruchtbarkeitsgöttin, Göttin des Tanzes und des Lachens und der Fröhlichkeit sowie der Morgenröte

Cailleach – Große Göttin der britischen Inseln

Rosmerta – Keltische Göttin der Fruchtbarkeit, des Reichtums, des Wohlstands und der Fülle

Ceres – Etruskische und römische Mutter Erde

Tellus Mater – Römische Erd-, Vegetations-, Saat- und Fruchtbarkeitsgöttin

Karpo – Griechische Göttin der gereiften Früchte und der Ernte

Sirona – Keltische Göttin der Quellen, des Nachthimmels, der Fruchtbarkeit und der Heilung, Sternengöttin

Catubodua – Keltische Kampf- und Rabengöttin

Fylgia – Nordisches Schutz- und Seelenwesen

Onile – Yoruba-Göttin der Erde

Wilbeth – Keltisch-alpenländische Mondmutter, Schicksalsgöttin, Göttin, die den Lebensfaden spinnt

Morana – Slawische Göttin des Winters und des Todes

Murna – Keltische Flussgöttin der Mur

Xenia – Katzengöttin von Murau

Alpan – Etruskische Göttin des Schicksals, der Liebe, der Kunst der Sexualität und Unterwelt

Ala – Afrikanische Erdgöttin der Igbo in Ostnigeria

Ainé – Irisch-keltische Muttergöttin und Feenkönigin

Ahnt Kai – Mexikanische Göttin der Musik, des Tanzes und des Gesanges

Aeracura – Keltische und germanische Erdmutter, Korn- und Vegetationsgöttin

Nammu – Sumerisch-mesopotamisch-babylonische Urmutter

Adi Shakti – Hinduistische weibliche Urkraft

Abnoba – Keltische Göttin der Wälder, Quellen und Flüsse

Cliodna – Irische Vogelgöttin

akua’ba – Fruchtbarkeitsgöttin der Ashanti

Aponibolinayen – Philippinische Göttin der ewigen Zyklen von Tod und Wiedergeburt

Arduinna – Keltisch-gallische Erdgöttin, Göttin der Naturwesen

Bona Dea – Römische Göttin der Fruchtbarkeit, der Frauenheilkunde und der Hebammen

Al-Lat – Arabische Mondgöttin

Artio – Keltische Bärengöttin

Arnamentia – Keltische, altenglische Göttin der Quellen, der fließenden Gewässer und des klaren Wassers

Arinna – Hethitische Königin des Himmels und der Erde

Ariadne – Minoische Göttin der Fruchtbarkeit und der Unterwelt

Aphrodite – Griechische Göttin, die vor allem für Liebe, Schönheit und Fruchtbarkeit, Sinnesfreuden und sexuelle Magie bekannt ist

Anumati – Hinduistische Mondgöttin, Göttin des Reichtums, des Intellekt, der Kinder und des Kindersegens, der Spiritualität und des Wohlstands

Antheia – Kretische Göttin der aufkeimenden Vegetation

Anna Perenna – Römische Göttin des Frühlings und des jungen bzw. neuen Jahres und des Mondes

Amunet – Ägyptische Göttin der Luft, des Windes und des Mondes

Bast – Ägyptische Katzengöttin

Badb – Keltische Kriegsgöttin der mittelalterlichen irischen Sagenwelt

Baba Yaga – Russische, osteuropäische und slawische Urgöttin, die Leben und Tod verkörpert

Ayisyt – Sibirische schamanische Geburts- und Fruchtbarkeitsgöttin

Awehai – Große Muttergöttin der IrokesInnen

Atabey – Fruchtbarkeits- und Wassergöttin der Antillen

Ascherah – Hebräisch-kaanaitische Urmutter und Fruchtbarkeitsgöttin

Hel – Nordisch-germanische Göttin der Unterwelt und des Totenreiches

Hekate – Griechische pre-olympische Göttin der Wegkreuzungen, Schwellen und Übergänge, der Verwandlung, der Zauberkunst und Magie

Gullveig – Altnordisch-norwegisch-germanische Göttin des Goldes

Gerdr – Nordisch-isländische Erdgöttin

Februata – Römische beschützende Göttin der Liebesleidenschaft und der erotischen Liebe

Estsanatlehi – Mutter- und Maisgöttin der Apachen und Navajo

Ereshkigal – Göttin der Unterwelt, des Todes und der Wiedergeburt in der mesopotamischen, sumerischen und akkadischen Mythologie

Gayatri – Hinduistische Göttin, die als Personifikation des Gayatri-Mantras gilt

Enodia – Hellenistische Göttin der Wegkreuzungen und Durchgänge

Egeria – Göttin der Wasserquellen in der römischen bzw. etruskischen (altitalienischen) Mythologie

Chantico – Aztekische Feuergöttin

Brigid – Irisch-keltische Lichtgöttin und Göttin des Frühlings und des Feuers

Beiwe – Sonnen- und Frühlingsgöttin der SamInnen (Lappland)

Belena – Keltisch-gallische Göttin des Lichtes und des Feuers

Kali – Indisch-hinduistische Große Mutter, Bewahrerin, Schöpferin, Zerstörerin

Idun – Nordische Göttin der ewigen Jugend, der Unsterblichkeit, der Fruchtbarkeit

Juturna – Römische Göttin der Quellen, Seen, Teiche, Bäche, Flüsse, Brunnen sowie der BrunnenbauerInnen

Inghean Bhuidhe – Irische Muttergöttin des immer reifer werdenden Getreides

Indara – Indonesische Göttin des Lebens und der Erde

H’Uraru – Erdgöttin und Maisgroßmutter der nordamerikanischen Pawnee

Ostara – Germanische Göttin der Fruchtbarkeit, des Ackerbaus, des Frühlings und der Morgenröte

Oya – Yoruba-Göttin der Elemente, der Transformation und des Wachstums

Iansã – Yoruba-Göttin der Sonne, des Windes und Unwetters sowie des Krieges

Oxumare – Yoruba-Göttin, die halb Schlange, halb Regenbogen ist

Nephthys – Ägyptische Göttin der Toten und der Geburt

Mellonia – Römische bzw. griechische Göttin der Bienen, der Bienenzucht und des Honigbaus

Manat – Arabische Göttin des Abendsterns

Mama Quilla – Mondgöttin der Inkas

Maat – Ägyptische Göttin des Gesetzes, der kosmischen und irdischen Ordnung, der Wahrheit und der Gerechtigkeit

Lucina – Römische Mondgöttin, Geburts- und Lichtgöttin

Letho – Griechische Göttin des Vergessens

Vör – Göttin der Herzensprüfung

Adamu – Sumerisch-babylonische Version des ersten Menschen – der Urmutter-Göttin

Nechbet – Göttin von Tod und (Wieder-)Geburt im alten Ägypten

Tien Hou – Taoistisch-chinesisch-vietnamesische Meeresgöttin

Skatha – Keltisch-irisch-schottische Göttin der Kriegskunst, der Magie, der Heilung

Renenutet – Ägyptische Fruchtbarkeits- und Schicksalsgöttin

Goga – Urgöttin von Melanesien

Gaia – Vorgriechische Göttin der lebenerzeugenden, lebenstragenden und nährenden "Erde"

Eurynome – Griechische Ursprungs-Göttin

Echidna – Griechische Göttin – halb Frau halb Schlange

Cerridwen – Keltische Göttin der Erde, der Ernte, des Getreides, der Fruchtbarkeit

Bendis – Thrakische Mondgöttin, nächtliche Lichtgöttin

Atargatis – Syrische Ursprungs-, Vegetations- und Fruchtbarkeitsgöttin

Mere-Ama – Die „finnische Mutter allen Wassers“

Mawu – Afrikanische Erd-, Vegetations- und Mondgöttin

Kwan Yin – Buddhistische und taoistische weibliche Verkörperung des Mitgefühls

Aja – Akkadisch-babylonische Göttin der Morgendämmerung

Fortuna – Römische Göttin des Segens und der Fruchtbarkeit

Ops – Römische Göttin des reichen Erntesegens

Flora – Altitalische Göttin der Blüte

Carmenta – Etruskisch-römische Geburtsgöttin, Seherin und Sängerin

Baubo – Griechisch-kleinasiatische Göttin, Personifikation der weiblichen Fruchtbarkeit, Göttin des Lachens

Ix Chel – Maya-Göttin des Mondes und der Erde

Hanwi – Mondgöttin der Oglala

Poliahu – Hawaiianisch-polynesische Göttin des Schnees

Hi’iaka – Hawaiianisch-polynesische Göttin der Wolken und des Windes

Hawumea – Hawaiianisch-polynesische Erdgöttin

Eris – Griechische Göttin des Chaos, der Unordnung und der Zwietracht

Hemera – Griechische Göttin des Tages

Athena – Griechische Göttin der Weisheit und der Wissenschaften

Nyx – Griechische Göttin der Nacht

Metis – Griechische Göttin der Weisheit, der Klugheit, des Scharfsinns, der praktischer Intelligenz sowie des guten Rates

Man – Nordeuropäisch-skandinavische Mondgöttin

Thethys – Vorhellenische, griechische Meeresgöttin und Titanin

Doris – Vorhellenische, griechische Meeresgöttin

Fama – Römische Göttin des Gerüchts

Papa-tua-nuku – Polynesische Große Erdgöttin

Dike – Griechische Göttin der moralischen Gerechtigkeit

Eirene – Griechische Friedensgöttin, der personifizierte Friede und Wohlstand

Lassair – Irische Göttin des Feuers und des Mittsommers

Galatea – Griechische milchspendende Göttin und Göttin des ruhigen Meeres

Sige – Gnostische Ursprungsgöttin

Sul – Sonnen- und Heilungsgöttin der britannischen KeltInnen

Schlangengöttin – Kretische Muttergöttin, Göttin der Wandlung, Erneuerung, Lebenskraft und Heilung

Kundalini – Indisch-vedische Schlangengöttin, die Urkraft des Universums

Morrigan – Keltische Göttin, die vor allem in der „dunklen“ Erscheinungsform der Muttergöttin und als Todesgöttin bekannt ist

Rigani – Gallische Muttergöttin Himmels- und Erdmutter und Gebieterin der Anderswelt

Astarte – Syrisch-phönikische-westsemitische Vegetations- und Sternengöttin

Hannahanna – Hethithische und anatolische Urgöttin

Inanna – Akkadisch-sumerisch-mesopotamische Königin des Himmels, große Mond- und Muttergöttin, Göttin der Liebe sowie der erotischen und kriegerischen Leidenschaft

Dido – Gründerin und Königin von Karthago und später dessen Schutzgöttin

Hathor – Ägyptische Göttin der Liebe und Freude

Eriu – Erd- und Muttergöttin von Irland (Eire)

Isis – Große Muttergöttin Ägyptens

Erua – Babylonische Himmelskönigin

Macha – Irische Muttergöttin

Persephone – Toten-, Unterwelts- und Fruchtbarkeitsgöttin der griechischen Mythologie

Minerva – Altitalienisch-etruskisch-römische Göttin des Mondes, des Handwerks, des Kriegs, der Heilung und der Weisheit

Eos – Griechische Göttin der Morgenröte, des Sonnenaufgangs

Demeter – Muttergöttin der GriechInnen, Kornmutter, Schützerin des Getreides und der Ernte, Göttin der Fruchtbarkeit

Arianrhod – Walisisch-keltische Mond-, Weber- und Zaubergöttin

Selene – Griechische Göttin des Mondes, speziell des Vollmondes, Schwester der Sonne

Venus – Römische Göttin der Liebe, des erotischen Verlangens und der Schönheit, des Liebreizes und der Sinnlichkeit sowie der Gärten

Ischtar – Große Göttin des sumerisch-babylonischen Pantheons

Kamrusepas – Hethitische Göttin der Heilung und der Magie

Phoibe – Griechische Göttin des Lichtes, des Mondes bzw. der Morgenröte

Borbeth – Keltisch-alpenländische Göttin des Heilens und der Geborgenheit, Sonnenmutter, auch Todesgöttin

Ambeth – Keltisch-alpenländische Göttin der Fruchtbarkeit, der Fülle, der Geburt und der Wiedergeburt

Bethen – Keltisch-alpenländische Mutter- und Schicksalsgöttinnen

Pandia – Griechische Göttin des Lichts

Kore – Frühlingsgöttin, jungfräuliche Göttin, Inbegriff der jugendlichen Erde in der griechischen Mythologie

Uma – Indische Göttin des Lichts und der Schönheit

Devi – Universale Göttin im Hinduismus, die in vielen verschiedenen Manifestationsformen erscheint

Sheela-na-gig – Irisch-keltische Göttin des Schutzes, der Geburt, des Todes, der Fruchtbarkeit, der Lebensfreude und der weiblichen Kraft

Grazien – Drei römische bzw. griechische Göttinnen der guten Eigenschaften: Anmut und Lieblichkeit, Schönheit, Freude und Heiterkeit

Medusa – Griechische Göttin des Schutzes

Skadi – Nordeuropäisch-germanisch-keltische Göttin der Berge im Winter und der Jagd, der Schneeschuhe und des Schilaufs

Nerthus – Nordisch-germanische Erd- und Fruchtbarkeitsgöttin

Fulla – Nordisch-germanische Göttin der Fülle und Üppigkeit

Oshun – Yoruba-Göttin Schönheit, des Reichtums und des Glücks

Juno – Sabinisch-etruskische Muttergöttin, Große Göttin des römischen Pantheons

Arachne – Griechische Spinnengöttin

Rheia – Griechische, kretische, vorhellenistische Mutter-, Erd- und Schöpfungsgöttin

Coatlicue – Aztekische, vorkolumbische Schöpfungsgöttin, Erdmutter, Mutter von Leben und Tod

Turan – Etruskische Göttin der Sexualität und Fruchtbarkeit, Liebes- und Schutzgöttin

Uolomar – Sibirische Ur-Schamanin, Muttergöttin aller SchamanInnen, Reisende zwischen den Welten

Zirna – Etruskische Göttin, die den zu­nehmen­den Mond repräsentiert

Ausrine – Baltische Morgen- und Abendsterngöttin

Zemyna – Baltische Erdgöttin

Saule – Baltische Sonnen- und Himmelsgöttin

Oona – Irische Feenkönigin, wohlwollende Göttin der warmen, Blumen bringenden Frühsommersonne

Lakshmi – Indisch-hinduistische Göttin der Anmut, der Schönheit und Liebe

Diana – Römische Himmelskönigin, Mond- und Sonnengöttin, Göttin der Natur, der wilden Tiere und der Jagd

Amphitrite – Vorhellenische Meeresgöttin

Litha – Keltische Mondgöttin

Tuli – Ursprungs-Vogelgöttin aus Samoa

Xīwángmǔ – Chinesisch, taoistische Göttin des Westens und der Unsterblichkeit

Jahi – Persischer Beiname der Großen Mutter

Xochiquetzal – Aztekische Göttin der Liebe und der Fülle

Eshu – Trickster-Göttin im Candomblé

Jord – Skandinavische Erdenmutter, Erdgöttin in der nordischen Mythologie

Tlazolteotl – Aztekische Liebes- und Erdgöttin

Cardea – Römische Göttin der Gesundheit, der Schwellen, der Türscharniere und der Türgriffe

Sarasvati – Hinduistische Göttin der Weisheit, des Lernens, der Wissenschaften und Künste

Ganga – Hinduistische Flussgöttin, Göttin der Heilung und der Fruchtbarkeit

Anahita – Persisch-semitische "hilfreiche, unbefleckte" Fruchtbarkeitsgöttin, Mondgöttin und Göttin des Regens und des Wassers

Gausu mate – Lettische Göttin der Faulheit

Holla – Muttergöttin im alpenländischen Raum, germanische Erd- und Himmelsgöttin, Göttin der Jahreszeiten, Schutz- und Heilungsgöttin

Rozhanitza – Russische und osteuropäische Göttin des Winters

Pele – Vulkangöttin von Hawaii

Artemis – Griechische Göttin der Amazonen und der freien Natur

Ran – Germanische Göttin des Meeres und der Stürme

Schlafende Göttin – Maltesische Erd- und Muttergöttin, Behüterin des Schlafes und der Träume, Göttin der Heilung

Candelifera – Römische Göttin der Geburt und der Hebammen

Brizo – Griechische Göttin des Schlafes, der Orakel und der Träume

Qadav – Sonnengöttin des Paiwan-Volkes in Taiwan

Kurukulla – Buddhistisch-tibetische Göttin der Kraft, der Weisheit, der Nicht-Dualität sowie der Magie und Zauberei

Aergia – Griechische Göttin der Faulheit, der Trägheit und des Müßiggangs

Chang-O – Taoistisch-chinesische Mondgöttin, Gebieterin der Menstruation

Wakan – Urweibliche Kraft im Mythos von indigenen Völkern Nordamerikas

Thrud – Göttin der Vegetation, der Kraft und der Stärke in der nordischen Mythologie und im alpenländischen Raum

Europa – Mondgöttin, nach der der Kontinent Europa benannt ist

Ashtart – Libanesische Göttin der Liebe und des Krieges

Aramati – Indisch-hinduistische Göttin der Andacht, des Gebetes, der Meditation

Bixia Yuanjin – Taoistische Göttin der Geburt und der Dämmerung

Moneta – Römische Göttin des Reichtums

Mnemosine – Griechische Göttin des Gedächtnisses und der Erinnerung

Ananke – Griechische Ursprungsgöttin des unabwendbaren, zwangsläufigen Schicksals

Hygieia – Griechische Göttin der Gesundheit

Pandora – Griechische Erdgöttin – die Allgeberin

Buana – Gallisch-irische Göttin der Gesundheit und der Fülle

Bebhionn – Irisch-keltische Göttin der Freude und des Vergnügens

Atiersang – Tibetische Göttin des Frauenbluts und der Frauenkraft

Frau Hitt – Keltische und alpenländische Riesenkönigin, Bergmutter und Unterweltsgöttin

Nanshe – Babylonisch-sumerisch-mesopotansische Wassergöttin

Ersa – Griechische Göttin der Morgennebel und des Taues

Hedone – Griechische Göttin des „guten Lebens"

Vereina – Keltische Fluss- und Quellgöttin

Tatsuta Hime – Japanisch-shintoistische Göttin des Herbstes und der Winde, des Webens und des Färbens

Walutahanga – Schlangen- und Meeresgöttin aus Melanesien

Walburg – Germanisch-angelsächische Maikönigin und Göttin der Sinnlichkeit, Seherin

Sphinx – Ägyptisches bzw. griechisches Mischwesen, auch als Göttin der Weisheit verehrt

Yuki Onna – Schneefrau bzw. Schneekönigin in der japanischen Mythologie

Fangga – Alpenländische Baumgöttin bzw. Baumelfe, „Seele“ eines Baumes

Gabija – Litauische Göttin des Herdfeuers und des Haushaltes

Grian – Irisch-keltische Sonnengöttin bzw. Feenkönigin

Hnoss – Germanisch-nordisch-skandinavische jugendliche Göttin

Barbmo-Akka – Göttin der Zugvögel der westlichen Samen (oder Lappen)

Xmucane – Maya-Göttin der Zeit und Schöpfungsgöttin

Mylitta – Babylonisch-phönizisch-sumerische Göttin des Mondes und der Fruchtbarkeit

Veja mate – Lettische Wind- und Wettergöttin, Schutzgöttin des Waldes und der Vögel

Coyolxauhqui – Göttin des Mondes in der aztekischen Mythologie

Chasca – Inka-Göttin der Morgenröte und der Dämmerung

Seia – Göttin der Saat sowie Beschützerin des gesäten und keimenden Getreides in der früh- und vorrömischer Zeit

Taillte – Irische Göttin der Fruchtbarkeit und des ersten Getreides bei der Ernte

Gula – Akkanisch-babylonische Göttin der Heilung, Schicksals- und Muttergöttin

Keleia – Keltische Fruchtbarkeitsgöttin, Schutzgöttin von Slowenien

Kandisha – Nordmarokkanische Dämonin, Nymphe bzw. Dschinn

Juras mate – Lettische bzw. litauische Göttin des Meeres und des Wassers und des heilenden Zaubers

Mu Olokukurtilisop – Schöpfungsgöttin der Stammes der Cuna

Maia – Griechische Nymphe bzw. römische Göttin des Frühlings, der Wärme und des Wachstums

Leda – Kretische Göttin, Mutter des Welteneies

Rauni – Finnisch-ugrische bzw. samische Erd- und Muttergöttin

Anna – Urmutter der ChristInnen, mystische Mutter der Maria, Großmutter von Jesus

Psyche – Göttin bzw. Personifikation der menschlichen Seele in der griechischen Mythologie

Pidray – Göttin des Lichts, des Nebels und des Regens sowie Fruchtbarkeitsgöttin in der kanaanitisch-ugaritischen Mythologie

Nike – Griechische Göttin, die den Sieg verkörpert, Personifikation des irdischen Ruhms

Sedna – Meeresgöttin der Inuit, Gebieterin über alle Meerestiere, Mutter der Stürme

Sambatu – Afrikanische Göttin der Ruhe

Rhiannon – Keltisch-walisische Göttin der Pferde und der Anderswelt

Mehet-Weret – Ägyptische Göttin der Flut, des Todes, der Geburt und der Wiedergeburt

Siff – Nordische Göttin der Fruchtbarkeit, des Getreides, der Ernte

Pachamama – Personifizierte Mutter Erde, Göttin des Lebens bei den Völkern der Anden

Ot-ene – Mongolische Göttin des Herdfeuers, des Heimes und der Hochzeiten

Tuonetar – Göttin der Unterwelt in der finnischen Mythologie

Thalassa – Griechische Meeresgöttin, Mutter aller Fische, Schöpferin alles Lebens im Meer

Syn – Nordische germanische Göttin der Wachsamkeit, der Wahrheit und Gerechtigkeit

Surabhi – Hinduistisch-indische Göttin, die Überfluss bringt und alle berechtigen Wünsche erfüllt

Strenia – Römisch-sabinische Waldgöttin der (Lebens-)Kraft, der Stärke und Gesundheit

Danu – Keltische Muttergöttin, Göttin der Donau

Willendorferin – Urgöttin aus der jüngeren Altsteinzeit

Yemaja – Fruchtbarkeitsgöttin der Yoruba, Gebieterin über das Meer

Tiamat – Sumerisch-babylonische Ur- und Schöpfungsgöttin, Göttin des Chaos und des Unerschaffenen

Upes mate – Lettische Göttin der Flüsse

Fatima – Arabische Mond- und Schöpfungsgöttin

Percht – Alpenländische Göttin der Anderswelt, der Zwischenreiche, Seelenführerin, Göttin der Rauhnächte, Anführerin der Wilden Jagd

Noreia – Schutz- und Schicksalsgöttin der keltischen NorikerInnen, frühkeltische Lebensgöttin, die auch als „Urgöttin“ Österreichs gilt

Baba Marta – Bulgarische Göttin des Monat März

Kirke – Hexe und Zauberin bzw. Schicksalsgöttin in der griechischen Mythologie

Leucothea – Griechische Meeresgöttin

Völva – Nordische Göttin der Zauberei und der Weissagekunst

Umai – Sibirisch-schamanische Mutter- und Erdgöttin, Göttin des weiblichen Schoßes und Hüterin der Seelen der Ungeborenen

Grandmother Spiderwoman – Schöpfungs- und Erdgöttin indigener Völker Nordamerikas

Nicneven – Schottische Göttin der Magie und des Winters

Mbaba Mwana Waresa – Fruchtbarkeits- und Regen-Göttin der Zulu

Chia – Kolumbianische Mondgöttin

Huixtocihuatl – Aztekische Göttin des Salzes und Salzwassers

Derketo – Kanaaitisch-syrische Wassergöttin

Minakshi – Hinduistische-tamilische Wasser- und Kriegsgöttin

Durga – Indische bzw. Hindu-Göttin der schöpferischen Kraft

Padmini – Hinduistische Göttin der Weisheit und Erleuchtung

Diana Munichia – Griechisch-römische Göttin der Häfen und Küsten, des Schlamms, der Flussbette

Nathor – Ägyptische Göttin der fruchtbaren Nilschwemme

Befana – Mythologische weibliche Figur Italiens

Thorani – Buddhistisch-hinduistische Erdgöttin

Mari – Baskische Muttergöttin

Leshachikha – Slawische Wald- und Erdgöttin

Fornax – Römische Göttin des Brotbackens und der Öfen

Ma-Emma – Estische große Erdmutter

Eithinoha – Erdgöttin der IrokesInnen

Erda – Nordische Erdgöttin

Tenga – Westafrikanische Erdgöttin

Mati – Slawische Erdgöttin

Urmutter aus Dolní Véstonice – Mährische Frau aus dem Jungpaläolithikum

Angitia – Pre-römische Heil-, Zauber- und Schlangengöttin

Die dreifache Göttin

Luna – Römische Mondgöttin

Tauret – Ägyptische Nilpferdgöttin

Aife – Irisch-schottische Kriegsgöttin

Dea Mena – Römische Göttin der Menstruation

Ki – Sumerische, altbabylonische, chaldäische Erdgöttin

Hera – Vorhellenistische Große Göttin, griechische Himmelskönigin, oberste olympische Muttergöttin

Weiße Büffel-Kalb-Frau – Nordamerikanische Prophetin

Tamfana – Germanische, istväonisch-marsische Erdgöttin

Mensa – Etruskisch-römische Göttin der Zahlen und des Kalenders

eWorkshop "Erlöste Schönheit"

Kunapipi – Australische Große Mutter

Styx – Griechische Unterwelts-Fluss-Göttin

Freya – Nordisch-germanisch-skandinavische Muttergöttin

Blutige Luz – Alpenländische Rauhnachtsgöttin

Chaxiraxi – Hauptgöttin der Guanchen auf Teneriffa

Mohngöttin von Gazi – Kretische Heilungs-, Schlaf- und Trancegöttin

Corona – Schutzheilige gegen Seuchen, Unwetter und bei Geldangelegenheiten

Hestia – Griechische jungfräuliche Göttin der Herd- und Ritualfeuer

Unut – Ägyptische Hasen-, Fruchtbarkeits- und Schutzgöttin

Kasum-Naj-Ekva – Sibirische Ahn- und Vogelgöttin

Eva – Die mythische Urmutter der Menschheit

Mahuika – Feuergöttin der Maori

Semonia – Römische Göttin des Samens und der Aussaat

Abe Kamui – Japanische Göttin des Feuers, der Feuerstelle, des Herdfeuers

Angerona – Römische Göttin der Stille und Verschwiegenheit

Sequana – Gallisch-keltische Erd- und Flussgöttin

Abuk – Fruchtbarkeitsgöttin der südsudanesischen Dinka

Aaaahh – so viele Göttinnen-Geschichten

Tutilina – Römische Erntegöttin

Kuutar – Finnisch-baltische Mondgöttin

Porrima – Römische Geburtsgöttin, Göttin der Prophezeiung

Quellen

Išḫara – Syrisch-hurritische Göttin der Eide, der Medizin und der Erotik

Segetia – Römische Göttin der aufgegangenen Saat

Vesna – Slawische Göttin des Frühlings und des Erwachens

Olapa – Mondgöttin der Massai

Ishikore-dome – Japanische Göttin der Spiegel

Dodola – Slawische Wolken- und Regengöttin

Tako’tsi Nakawe – Huicholen-Göttin der Vegetation und alles Lebendigen

Tanna – Berg- und Gletschergöttin der Dolomiten

Aegle – Strahlende griechische Göttin

Akeso – Griechische Göttin des Heilungsprozesses

Poine – Griechische Rache- oder Strafgöttin 

Eumeniden – Griechische wohlwollende Göttinnen

Erinnyen – Griechische Rache- und Schutzgöttinnen

Salige Frauen – Alpenländische Wesen aus der „Anderswelt“

Sudice – Slawisch-osteuropäische Schicksalsgöttinnen

Tu-Njami – Sibirische Feuergöttin

Nesreca – Kroatische bzw. serbische Unglücksgöttin

Sreca – Kroatische bzw. serbische Schicksals- und Glücksgöttin

Poza-Mama – Sibirische Göttin des Herdfeuers

Mou-Njami – Sibirische Erdgöttin

Erce – Angelsächsische und slawische Erdmutter

Kupala – Slawische bzw. russische Göttin der Sommersonnenwende und des Wassers

Vatica – Etruskische Todes- und Friedhofsgöttin

Vanth – Etruskische Göttin des Todes und der Unterwelt

Medeine – Litauische Wald-, Hasen- und Wolfsgöttin

Hreda – Angelsächsisch-nordische Frühlingsgöttin

Andarta – Keltische Kriegs-, Sieges- und Bärengöttin

Musen – griechische Schutzgöttinnen der Künste

Chelone – Arkadisch-griechische Nymphe und Schildkrötengöttin

Thalia – Griechische Göttin der Blüte, Üppigkeit und des Theaters

Vagdavercustis – Germanische Kriegs- und Kampfgöttin

Wuriupranili – Australische Sonnengöttin

Mafdet – Ägyptische Schutzgöttin und Unterweltsführerin

Seschat – Ägyptische Göttin der Schreibkunst, des Bauwesens und des Schicksals

Eukleia – Griechische Göttin des guten Rufs und des Ruhms

Euthenia – Griechisch-ägyptische Göttin des Wohlstands

Eupheme – Griechische Göttin der freundlichen Wörter

Philophrosyne – Griechische Göttin der Gastfreundschaft

Caissa – Thrakische Dryade und Göttin des Schachspiels

Cura – Römische Göttin der Sorge, der Fürsorge und Pflege

Cunina – Römische Schutzgöttin der Kinder in der Wiege

Cuba – Römische Göttin für schlafende Kinder

Vila – Osteuropäisches weibliches Naturwesen

Chelamma – Hinduistische Skorpiongöttin

Kolaramma – Südindisch-hinduistische tantrische Göttin

Ta-Bitjet – Ägyptische Skorpiongöttin

Quades – Ägyptisch-syrische Fruchtbarkeitsgöttin

Tian mu – Chinesische Göttin und Mutter des Blitzes

Orihime – Japanische Sternengöttin und himmlische Weberin

Zhi Nu –  Chinesische Göttin des Spinnens und Webens, der Wolken und der Liebe

Boudihillia – Germanische bzw. friesische Schlacht- und Siegesgöttin

Beda – Germanische bzw. friesische Begräbnis- und Gerichtsgöttin

Fimmilena – Germanische bzw. friesische Gerichtsgöttin

Friagabis – Germanische bzw. friesische Freiheits- und Segensgöttin

Alaisiagae – Friesisch-germanische Kriegs-Göttinnen

Garmangabis – Germanische Göttin des Gebens und Schenkens

Gefjon – Germanisch-dänische Glücks- und Muttergöttin

Matrona – Keltisch-französische Flussgöttin

Kallisto – Griechische Nymphe und Bärengöttin

Amba – Indisch-hinduistische Mutter- und Erdgöttin

Liban – Keltisch-irische Meeresgöttin

Étaín – Keltisch-irische Sonnen- und Pferdegöttin

Yang’asha – Mond- und Schönheitsgöttin der chinesischen Miao

Tempestas – Römische Wind- und Wettergöttin

Nehalennia – Germanische bzw. keltische Handels- und Schifffahrtsgöttin, Göttin der Fruchtbarkeit und der Unterwelt

Pomona – Römische Göttin der Baumfrüchte und des Obstsegens

Aura – Griechische Göttin der Morgenbrise

Khaos – Griechische Ursprungs- und Schöpfungsgöttin

Camena – Römische Quellnymphe, Göttin der Dichtkunst und der Kunst

Namtso – Tibetische Seegöttin

Audhumbla – Nordische Kuh- und Erdgöttin

Bharata Mata – Indische Muttergöttin

Links

Tabiti – Skythische Göttin des Ur-Feuers und Gebieterin der Tiere

Nunam – Erdgöttin der Inuit

Nokomis – Nordamerikanische Erdgöttin

Levana – Römische Schutzgöttin der Neugeborenen

Fluonia – Römische Göttin, die für die Ernährung Föten zuständig war

Tjenemit – Ägyptische Schöpfungs- und Biergöttin

Alemonia – Römische Göttin der ungeborenen Kinder

Mami – Babylonisch-mesopotamische-sumerische Göttin der Geburt

Educa – Römische Göttin der Ernährung

Potina – Römische Göttin des Trinkens

Rumina – Römische Göttin der Muttermilch

Shashthi – Hinduistische Muttergöttin

Tamayorihime – Japanische Meeresgöttin

Aveta – Römisch-keltische Göttin der Geburt und Geburtshilfe

Samsin Halmoni – Koreanische Geburtsgöttin

Mes-Chenet – Altägyptische Geburtsgöttin, die auch beim Totengericht anwesend ist

Postvorta – Römische Göttin der Vergangenheit

Antevorta – Römische Zukunftsgöttin

Die Geschichte von der Weißen, der Roten und der Schwarzen

Inspirationen

Brigantia – Stammes- und Muttergöttin des keltischen Stammes der BrigantInnen

Nag-Kanya – Schlangengöttin der indischen Mythologie

Nagini – Indische Schlangengöttin

Anjea – Australische Erd- und Fruchtbarkeitsgöttin

Gnowee – Australische Sonnengöttin

Eingana – Australische Schöpfungsgöttin

Wawalag-Schwestern – Australische Schöpfungsgöttinnen

Malina – Sonnengöttin der auf Grönland lebenden Inuit

Bestla – Urmutter der nordischen Mythologie

Dziva – Afrikanische Schöpfungs- und Erdgöttin

Magog – Skythische Erd- und Berggöttin

Etügen Eke – Mongolische und türkische Erdgöttin

Onatha – Göttin des Weizens und der Blumen der IrokesInnen

Cel – Etruskische Erdgöttin

Biliku – Indische Spinnen-, Sturm- und Blitzgöttin

Tonantzin – Aztekische Göttin der Erde und des Getreides

Sita – Hinduistische Erd- und Fruchtbarkeitsgöttin

Ninsun – Sumerisch-akkadisch-mesopotamische Göttin der Träume und Kühe

Urasch – Sumerische Erdgöttin

Bhumi – Hinduistische Göttin der Erde

Prithivi – Hindustisch-vedische Erdgöttin

Watamaraka – Göttin des Bösen der afrikanischen Bantu

Marimba – Göttin der Musik und der Tänze bei den afrikanischen Wakambi

Mitra – Persische Mutter- und Naturgöttin

Namaka – Hawaiianisch-polynesische Meeresgöttin

Disen – Nordische Fruchtbarkeits- und Schicksalsgöttinnen

Azer-Ava – Russische Regen-, Himmels- und Waldgöttin

Aufruvva – Finnisch-samische Meeresgöttin

But aba – Cheremisische Wassergöttin

Xoli-Kaltes – Ungarische Göttin der Morgenröte

Xatel-Ekwa – Ungarische Sonnengöttin

Sankranti – Hinduistische Erd- und Sonnengöttin

Euphrosyne – Griechische Göttin des Frohsinn und der Freude

Nestis – Sizilianische Wassergöttin

Ašratum – Babylonische Göttin der sexuellen Erfüllung

Athirat – Ugaritische Meeres- und Himmelsgöttin

Acionna – Gallisch-römische Wassergöttin

Concordia – Römische Göttin der Eintracht, der Übereinstimmung und Harmonie

Ayauhteotl – Aztekische Göttin des Nebels und des Dunstes

Chalchihuitlicue – Aztekische Göttin der stehenden Gewässer und der Flüsse

Itzpapalotl – Aztekische Schmetterlingsgöttin

Teteoinnan – Aztekische Muttergöttin

Hatmehit – Ägyptische Fischgöttin

Gonzuole – Muttergöttin und erste Frau im Mythos von Liberia

Banshee – Irisch-schottische Feen-Frau und Todesgöttin

Chloris – Griechische Göttin der blühenden Natur

Ziwiena – Osteuropäische, slawische Erntegöttin

Rindr – Nordische Erd- und Wintergöttin

Gazar Eej Etugan – Sibirisch-schamanische bzw. mongolische Mutter Erde

Inari – Japanische Reis- und Fuchsgöttin

Iarila – Russische Frühlings- und Sommergöttin

Mzekala – Georgische Sonnengöttin

Uni – Sabinisch-etruskische Mutter-, Geburts- und Ursprungs-Göttin

Bia – Griechische Göttin der Gewalt, der Kraft, Macht, des Zwangs sowie der körperliche Stärke

Hyndla – Nordische weise Riesin mit starken Zauberkräften

Mana Genita – Römische Geburts- und Todesgöttin

Larunda – Sabinische (altitalische) Erd- und Todesgöttin

Tacita – Sabinisch-römische Göttin der Unterwelt, des Todes und Schweigens

Dea Dia – Sabinisch-römische Saat-, Flur- und Vegetationsgöttin

Creiddylad – Walisische Schutzgöttin und Maienkönigin

Epona – Keltisch-gallisch-sächsische Göttin der Pferde und Fruchtbarkeitsgöttin

Elektra – Griechische Göttin der Wolken mit einem Silberstreif am Horizont

Savitri – Hinduistische Mutter der Zivilisation

Dryaden – Baumnymphen bzw. Schutzgöttinnen der Bäume in der griechischen Mythologie

Britomartis – Kretische Mond- und Jagdgöttin, Göttin der wilden, ungezähmten Natur sowie der Seeleute

Marzana – Slawisch-wendische Göttin des Winters bzw. des Frühlings

Colleda – Serbische Göttin der Wintersonnenwende

Aphaia – Kretische Göttin – die Helle bzw. die Unsichtbare

Zonget – Sibirische Jagdgöttin und Göttin der wild lebenden Tiere

Ziva – Slawische Göttin der Lebenskraft, der Fruchtbarkeit, der Saat und der Ernte

Zipaltonal – Schöpfungsgöttin der indigenen Menschen in Nicaragua

Velu mate – Todesgöttin und Gebieterin über das Totenreich in der lettischen Mythologie

Zemes Mate – Lettische Erdmutter und Göttin der Fruchtbarkeit

Yhi – Aborigines-Göttin des Lichts, der Sonne und der Schöpfung

Warramurrungundjui – Schöpfungsgöttin des Volks der Gagadju, das im Norden Australiens lebt

Usiququmadevu – Göttin der Zerstörung und Initiation in der Mythologie der Zulu

Kipu Tytto – Finnische Göttin der Krankheiten

Maya – Indische Göttin bzw. Mutter der Schöpfung, Weltenmutter, die das Gespinst des Lebens, aber auch die Illusion webt

Stimula – Römische Göttin, die zu heftigem Tun antreibt

Stata mater – Römische Schutzgöttin der Straßen und vor Feuer

Neith – Ägyptische Schöpfungs-, Kriegs- und Jagdgöttin, Göttin des Handwerks

Psezpolnica – Slawische Göttin der Mittagshitze

Omphale – Amazonenkönigin und lydische Göttin des Mittelpunktes des Weltschoßes sowie Erd- bzw. Mondgöttin

Odudua – Schöpfungs- und Muttergöttin des westafrikanischen Volkes der Yoruba

Nirriti – Göttin der Zerstörung und des Leids sowie Todesgöttin in der indisch-hinduistisch-vedischen Mythologie

Mayahuel – Aztekische Fruchtbarkeitsgöttin, Beschützerin der Betrunkenen

Semele – Erd- und Unterweltsgöttin der griechischen (ursprünglich der thrakisch-phrygische) Mythologie

Seiobo – Japanisch-taoistische Göttin der Transzendenz

Renpet – Ägyptische Göttin der Jugend, der Ewigkeit und des Frühlings

Rati – Indisch-hinduistische Göttin der Wollust und der sexuellen Begierde

Quiritis – Sabinisch-etruskisch-römische Schutzgöttin der Mütter und Ehefrauen

Qadshu – Persische, syrische bzw. ägyptische Göttin der Sinnlichkeit, des sexuellen Vergnügens und der heiligen Ekstase

Astraea – Griechisch-römische mythische Jungfrau

Pukkeenegak – Inuit-Göttin der Kinder, der Schwangerschaft und der Geburt

Perse – Griechische Göttin des Schwarzmondes

Pereplut – Slawische Göttin des Trinkens

Pasiphae – Sagenumwobene kretische Königin bzw. Mondgöttin

Arohirohi – Göttin der Illusionen, der Visionen und der Schöpfungskraft bei den polynesischen Maori

Paoro – Göttin des Echos und der Stimme bei den polynesischen Maori

Louhi – Finnische Göttin der Zauberei und der magische Fähigkeiten

Loviatar – Finnische Göttin der Plagen und Seuchen

Lat – Milchgebende Göttin, Mutter des vorrömischen Latiums

Kostroma – Russische Göttin des Frühlings und der Fruchtbarkeit

Kauket – Ägyptische Urgöttin der Dunkelheit, der Finsternis, des Chaos

Jiu Nianguiang – Chinesisch-taoistische Schutzgöttinnen der Neugeborenen

Janguli – Buddhistisch-tibetische Göttin, die vor Schlangenbissen und Vergiftung schützt

Izanami – Japanisch-shintoistische Urmutter und Schöpfungsgöttin

Iyatiku – Mutter- und Schöpfungsgöttin des nordamerikanischen Stammes der Keres

Ituana – Große Muttergöttin Brasiliens, Göttin des Flusses Amazonas

Iris – Geflügelte Göttin des Regenbogens in der griechischen Mythologie, Botin der Gottheiten

Ipet – Ägyptische Geburts- und Nilpferdgöttin

Heket – Geburtsgöttin im alten Ägypten

Hauhet – Ägyptische Göttin, die für die Unendlichkeit und die Ewigkeit des Raumes steht

Harpyien – Dämonische Sturmgöttinnen der griechischen Mythologie

Harmonia – Griechische Göttin der Eintracht

Gong De Tian – Chinesische Göttin des Glücks

Gna – Nordisch-germanische Windgöttin, göttliche Botin und Kundschafterin